Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzy­klo­pädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

How to read Jewiki in your desired language · Comment lire Jewiki dans votre langue préférée · Cómo leer Jewiki en su idioma preferido · בשפה הרצויה Jewiki כיצד לקרוא · Как читать Jewiki на предпочитаемом вами языке · كيف تقرأ Jewiki باللغة التي تريدها · Como ler o Jewiki na sua língua preferida

Lajb Fuks

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Lajb Fuks (geboren 1908 in Polen, gestorben 1990) war ein polnisch-niederländischer Judaist, jüdischer Gelehrter und Bibliothekar.

Leben

Fuks immigierte 1934 nach Holland, war ab 1946 zunächst als Assistenzbibliothekar an der Bibliotheca Rosenthaliana der Universität Amsterdam angestellt und von 1949 bis 1973 bis zu seiner Pensionierung Bibliothekar ebenda. Ab 1964 war er Dozent für Ivrit und jiddisch sowie altjiddische Literatur- und Sprachgeschichte an der Universität Amsterdam.

Werke (Auszüge)

  • The oldest known literary documents of yiddish literature, Leiden : E. J. Brill, 1957.
  • Die hebräischen und aramäischen Quellen des altjiddischen Epos Melok̄îm-Bûk̄, Assen, [1964]
  • Hebrew and Judaic Manuscripts in Amsterdam Public Collection
  • Lajb Fuks; R G Fuks-Mansfeld: Hebrew and Judaic manuscripts in Amsterdam public collections., Leiden, Brill, 1973-[1]

Einzelnachweise

Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Lajb Fuks aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.