Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzy­klo­pädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

How to read Jewiki in your desired language · Comment lire Jewiki dans votre langue préférée · Cómo leer Jewiki en su idioma preferido · בשפה הרצויה Jewiki כיצד לקרוא · Как читать Jewiki на предпочитаемом вами языке · كيف تقرأ Jewiki باللغة التي تريدها · Como ler o Jewiki na sua língua preferida

Kvetoslav Innemann

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kvetoslav Innemann (genannt Vincenc) (geb. 29. Juni 1910 in Lom u Mostu ; gest. 9. Februar 1971 ) war ein tschechoslowakischer Kommunist, Häftling im KZ Dachau und im KZ Buchenwald, Parteifunktionär (KPC) und Verlagsdirektor.

Leben

Innemann trat der Tschechoslowakischen Kommunistischen Partei (KPC) bei. Nach der Zerschlagung der Tschechoslowakei durch NS-Deutschland wurde er 1938 in das KZ Dachau deportiert. Von 1939 bis 1945 war er Häftling im KZ Buchenwald und dort den Arbeitskommandos „Häftlingsbibliothek“ und „Arbeitsstatistik“ zugeteilt. Er war Mitglied des Internationalen Lagerkomitees (ILK). In dieser Funktion hatte er Gelegenheit, aus den illegal abgehörten Auslandsnachrichten den Stand des Frontgeschehens, speziell des Vorrückens der Roten Armee an sowjetische Gefangene weiterzuleiten und so den Widerstandswillen zu stärken.[1] Auch konnte er die Hilfe eines österreichischen Arztes für den erkrankten sowjetischen Gefangenen Nikolai Simakow vermitteln.[2]

Als die NS-Herrschaft beseitigt war, ging er in die CSR zurück, wurde Mitglied im Zentralkomitee der KPC. Beruflich wirkte er als Direktor eines Verlages.

Literatur und Medien

Einzelnachweise

  1. Autorenkollektiv: Buchenwald. Mahnung und Verpflichtung. Dokumente und Berichte, Berlin 1983, S. 421
  2. Autorenkollektiv: Buchenwald. Mahnung und Verpflichtung. Dokumente und Berichte, Berlin 1983, S. 432
  3. http://www.cine-holocaust.de/cgi-bin/gdq?dfw00fbw000956.gd Abgerufen 14. Juni 2011
Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Kvetoslav Innemann aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.