Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzy­klo­pädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

How to read Jewiki in your desired language · Comment lire Jewiki dans votre langue préférée · Cómo leer Jewiki en su idioma preferido · בשפה הרצויה Jewiki כיצד לקרוא · Как читать Jewiki на предпочитаемом вами языке · كيف تقرأ Jewiki باللغة التي تريدها · Como ler o Jewiki na sua língua preferida

Kurhausstraße 10 (Bad Kissingen)

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kurhausstraße 10 in Bad Kissingen
Ladenzeile

Das Gebäude in der Kurhausstraße 10 in Bad Kissingen, der Großen Kreisstadt des unterfränkischen Landkreises Bad Kissingen, gehört zu den Bad Kissinger Baudenkmälern und ist unter der Nummer D-6-72-114-34 in der Bayerischen Denkmalliste registriert.

Geschichte

Das zweigeschossige Wohnhaus mit Halbwalmdach wurde um das Jahr 1830 als eines der ältesten der heutigen, in der Kurhausstraße befindlichen Gebäude errichtet. Das Anwesen ist im Stil des Biedermeier proportioniert und gegliedert. Zum Anwesen gehörte eine im Jahr 1843 im Zuge einer Hauserweiterung abgerissen wurde.

Um 1900 entstand die rückseitige, zum Anwesen gehörende Ladenzeile an der Lindesmühlpromenade. Bei der in Formen der Neorenaissance gestalteten Ladenzeile handelt es sich um ein eingeschossiges Gebäude mit Flachdach, Pilastergliederung und Rustikasockel.

Während der Zeit des Nationalsozialismus waren drei Bewohner des Anwesens von Verfolgung betroffen. Im Jahr 1943 wurde Juwelier Simon Hermann Rosenau, seine Frau Paula Rosenau sowie Hermann Sigmund Rosenau, Simon Hermann Rosenaus Sohn aus erster Ehe, in das Konzentrationslager Auschwitz deportiert, wo sie starben. An sie erinnern drei vor dem Anwesen befindliche Stolpersteine.

Literatur

  • Hans-Jürgen Beck, Rudolf Walter: Jüdisches Leben in Bad Kissingen. Herausgegeben von der Stadt Bad Kissingen, Bad Kissingen 1. Auflage: 1990
  • Denis André Chevalley, Stefan Gerlach: Stadt Bad Kissingen. Karl M. Lipp Verlag, München 1998, ISBN 3-87490-577-2, S. 48f..

Siehe auch

Weblinks

 Commons: Kurhausstraße 10 (Bad Kissingen) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
50.1954710.07758
Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Kurhausstraße 10 (Bad Kissingen) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.