Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzy­klo­pädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

How to read Jewiki in your desired language · Comment lire Jewiki dans votre langue préférée · Cómo leer Jewiki en su idioma preferido · בשפה הרצויה Jewiki כיצד לקרוא · Как читать Jewiki на предпочитаемом вами языке · كيف تقرأ Jewiki باللغة التي تريدها · Como ler o Jewiki na sua língua preferida

Kupiškis

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kupiškis
Wappen
Wappen
Staat: Litauen Litauen
Bezirk: Panevėžys
Koordinaten: 55° 50′ N, 24° 58′ O55.83888888888924.972222222222Koordinaten: 55° 50′ N, 24° 58′ O
Fläche (Ort): 11 km²
Gemeindefläche: 1.080 km²
 
Einwohner (Ort): 7.969 (2010)
Bevölkerungsdichte: 724 Einwohner je km²
Bevölkerungsdichte: 0 Einwohner je km²
Zeitzone: EET (UTC+2)
Telefonvorwahl: (+370) 459
Postleitzahl: 40115
 
Status: Kernstadt der Rajongemeinde
 
Bürgermeister: Jonas Jarutis[1]
Postanschrift: Vytauto g. 2
40115 Kupiškis
Webpräsenz:
Kupiškis (Litauen)
Kupiškis
Kupiškis

Kupiškis (deutsch, 18. Jahrhundert: Kupischken) ist eine Stadt in der Rajongemeinde Kupiškis, im Nordosten Litauens mit etwa 8.000 Einwohnern, östlich vom Bezirkszentrum Panevėžys.

Stadt

Der Ort wurde erstmals 1529 erwähnt und erhielt 1791 das Stadtrecht. Der Name leitet sich vermutlich von dem Flüsschen Kupa, das hier in die Lėvuo mündet, her. Der Ort liegt an der Fernverkehrsstraße und Bahnlinie Šiauliai - Daugavpils. Eine neue Umgehungsstrasse lenkt den Fernverkehr südlich an der Stadt vorbei.

Rajongemeinde

Die Rajongemeinde Kupiškis umfasst zwei Städte: Kupiškis (8451) und Subačius (1180). Es gibt 7 Städtchen (miesteliai): Alizava, Antašava, Palėvenė, Salamiestis, Skapiškis, Senasis, Subačius, Šimonys.

Weblinks

 Commons: Kupiškis – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Kupiškis aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.