Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzy­klo­pädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

How to read Jewiki in your desired language · Comment lire Jewiki dans votre langue préférée · Cómo leer Jewiki en su idioma preferido · בשפה הרצויה Jewiki כיצד לקרוא · Как читать Jewiki на предпочитаемом вами языке · كيف تقرأ Jewiki باللغة التي تريدها · Como ler o Jewiki na sua língua preferida

Kumme (Gefäß)

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kumme aus Meißener Porzellan, um 1735
Moderne Kumme, Maria Baumgartner (1982)

Als Kumme (auch Kumm), f. pl: Kummen, wird in Norddeutschland ein henkelloses Gefäß mittlerer Größe bezeichnet, das aus Holz oder Keramik gefertigt ist. Das Wort ist im Mittelniederdeutschen belegt und bedeutet ein „rundes, tiefes Gefäß“[1] oder eine „tiefe, runde Schüssel, Holzschüssel“ bzw. „tiefe Schale, Schüssel“,[2] mnd. auch „Schale, Bottich“.[3]

Im 18. Jahrhundert gehörte die Kumme zu einem klassischen Tee- und Frühstücksservice an europäischen Höfen. Der damals kostbare Tee wurde damals aus kleinen henkellosen Koppchen getrunken und anschließend die Teeblätter in der Kumme ausgespült. Die Kummen wurden besonders in der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts bevorzugt mit Chinoiserien verziert.[4]

Literatur

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Kluge: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache, Stichwort: „Kumpf“, S. 546.
  2. Kumme. In: Deutsches Wörterbuch. Band 11: K – (V), S. Hirzel, Leipzig 1873 (woerterbuchnetz.de).
  3. Kumme. In: Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache. Abgerufen am 12. Oktober 2019.
  4. Stilkunde: Koppchen 18. Jh.. In: Weltkunst, das Kunstmagazin der ZEIT. 2016-12-07 (https://www.weltkunst.de/kunstwissen/2016/12/stilkunde-koppchen).
Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Kumme (Gefäß) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.