Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzy­klo­pädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

How to read Jewiki in your desired language · Comment lire Jewiki dans votre langue préférée · Cómo leer Jewiki en su idioma preferido · בשפה הרצויה Jewiki כיצד לקרוא · Как читать Jewiki на предпочитаемом вами языке · كيف تقرأ Jewiki باللغة التي تريدها · Como ler o Jewiki na sua língua preferida

Pölla

Aus Jewiki
(Weitergeleitet von Krug (Gemeinde Pölla))
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Pölla (Begriffsklärung) aufgeführt.
Pölla
Wappen von Pölla
Pölla (Österreich)
Pölla
Basisdaten
Staat: Österreich
Bundesland: Niederösterreich
Politischer Bezirk: Zwettl
Kfz-Kennzeichen: ZT
Hauptort: Neupölla
Fläche: 104,26 km²
Koordinaten: 48° 38′ N, 15° 27′ O48.63333333333315.45475Koordinaten: 48° 38′ 0″ N, 15° 27′ 0″ O
Höhe: 475 m ü. A.
Einwohner: 949 (1. Jän. 2016)
Bevölkerungsdichte: 9,1 Einw. pro km²
Postleitzahlen: 3593, 3594
Vorwahl: 02988
Gemeindekennziffer: 3 25 20
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Neupölla 4
3593 Pölla
Website: www.poella.gv.at
Politik
Bürgermeister: Günther Kröpfl (ÖVP)
Gemeinderat: (2015)
(15 Mitglieder)
11
2
2
11 
Von 15 Sitzen entfallen auf:
(Quelle: Gemeindedaten bei Statistik Austria)

Pölla ist eine Marktgemeinde mit 949 Einwohnern (Stand 1. Jänner 2016) im Bezirk Zwettl in Niederösterreich.

Geografie

Pölla liegt im Waldviertel in Niederösterreich. Die Fläche der Marktgemeinde umfasst 104,51 Quadratkilometer. 46,02 Prozent der Fläche sind bewaldet.

Das Gemeindegebiet umfasst folgende Ortschaften (in Klammern Einwohnerzahl Stand 1. Januar 2019[1]):

  • Altpölla (156)
  • Döllersheim (0)
  • Franzen (116)
  • Kienberg (21)
  • Kleinenzersdorf (27)
  • Kleinraabs (21)
  • Krug (41)
  • Neupölla (238)
  • Nondorf (62)
  • Ramsau (33)
  • Reichhalms (26)
  • Schmerbach am Kamp (65)
  • Waldreichs (2)
  • Wegscheid am Kamp (79)
  • Wetzlas (39)

Geschichte

Der Name leitet sich von slawisch polan, poljane ab, was so viel wie „Leute in der Ebene“ (vom Norden kommend) bedeutet[2]. Altpölla zählt zu den ältesten Orten des Waldviertels, die Pfarre ist die älteste des Bezirks und wurde wahrscheinlich schon in der zweiten Hälfte des 11. Jahrhunderts vom Landesfürsten gegründet. Neupölla wird 1230 erstmals erwähnt und ist seit 1297 ein Markt. 1139 wird auch der Polansteig erstmals urkundlich genannt, der hier den Beheimsteig kreuzt. 1427 wurde Altpölla von den Hussiten niedergebrannt. Am 8. September 1620 vereinigte sich bei Neupölla das Heer der Katholischen Liga unter Generalleutnant Tilly mit der kaiserlichen Armee unter dem Kommando Feldmarschall Bucquoys zu einer gewaltigen Streitmacht, die weiter gegen Böhmen und in die Schlacht am Weißen Berg zog[3].

Der Ort Döllersheim, die Heimat des Vaters Adolf Hitlers, wurde nach dem „Anschluss“ Österreichs ans Deutsche Reich 1938 in einen militärischen Übungsplatz – den heutigen Truppenübungsplatz Allentsteig – umgewandelt, die Bevölkerung umgesiedelt.

Einwohnerentwicklung

Nach dem Ergebnis der Volkszählung von 2001 hatte die Gemeinde Pölla 1.056 Einwohner. 1991 waren es 1.091 Einwohner, 1.211 im Jahr 1981 und 1.305 im Jahr 1971.

Personen mit Bezug zur Gemeinde

Politik

Bürgermeister der Marktgemeinde ist Günther Kröpfl, Amtsleiterin ist Herta Jamy.

Im Marktgemeinderat gibt es nach der Gemeinderatswahl vom 25. Jänner 2015 bei insgesamt 15 Sitzen folgende Mandatsverteilung: ÖVP 11, SPÖ 2, FPÖ 2.Vorlage:Gemeinderatswahl NÖ Ref

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Siehe auch: Liste der denkmalgeschützten Objekte in Pölla

Wirtschaft und Infrastruktur

Im Jahr 2001 gab es 45 nichtlandwirtschaftliche Arbeitsstätten und 108 land- und forstwirtschaftliche Betriebe nach der Erhebung 1999. Bei der Volkszählung 2001 betrug die Zahl der Erwerbstätigen am Wohnort 459. Die Erwerbsquote lag 2001 bei 45,54 Prozent.

Regionale Zusammenarbeit

Die Marktgemeinde Pölla ist Mitglied der Kleinregion Kampseen.

Literatur

Weblinks

 Commons: Pölla – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Statistik Austria: Bevölkerung am 1.1.2019 nach Ortschaften (Gebietsstand 1.1.2019), (CSV)
  2. Franz Eppel: Das Waldviertel, seine Kunstwerke, historischen Lebens- und Siedlungsformen, Salzburg 1989, S 12f, ISBN 3-900173-01-X
  3. Thomas Winkelbauer, Ständefreiheit und Fürstenmacht. Länder und Untertanen des Hauses Habsburg im konfessionellen Zeitalter Teil 1. In: Herwig Wolfram(Hg.), Österreichische Geschichte 1522–1699. (Wien 2004), S. 65

Vorlage:Navigationsleiste Städte und Gemeinden im Bezirk Zwettl

Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Pölla aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.