Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Kriegsrohstoffabteilung

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Datei:Einrichtungsgegenstaende.jpg
Poster über die Enteignung von Haushaltsgegenständen aus Metall, März 1918

Die Kriegsrohstoffabteilung (KRA) war ab 1914 dem Preußischen Kriegsministerium und ab 1916 dem Kriegsamt angegliedert. Ihre Aufgabe war die Koordination der Produktion der deutschen Kriegswirtschaft im Ersten Weltkrieg, an dem die damals stärksten Industriestaaten der Welt beteiligt waren.

Ab August 1914 wurde die Kriegsrohstoffabteilung von Walther Rathenau, dem Präsidenten der AEG, geleitet. Ihm folgte 1915 Joseph Koeth.

Die KRA konsultierte Experten wie Emil Fischer und Fritz Haber, um ihre Konzepte zu begutachten.

Quellen


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Kriegsrohstoffabteilung aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.