Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzy­klo­pädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

How to read Jewiki in your desired language · Comment lire Jewiki dans votre langue préférée · Cómo leer Jewiki en su idioma preferido · בשפה הרצויה Jewiki כיצד לקרוא · Как читать Jewiki на предпочитаемом вами языке · كيف تقرأ Jewiki باللغة التي تريدها · Como ler o Jewiki na sua língua preferida

Kräutergärtnerei

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eine Kräutergärtnerei ist ein auf den Anbau und/oder den Verkauf von Kräutern (Duft-, Heil- und Gewürzpflanzen) spezialisierter Gartenbaubetrieb.

Im Zuge der wachsenden Beliebtheit von Gewürz- und Heilkräutern in den letzten Jahren und Jahrzehnten ist in Deutschland eine Vielzahl spezialisierter Kräutergärtnereien entstanden. Gegründet wurden diese Gärtnereien häufig von Personen, welche sich der Umweltschutzbewegung nahe fühlten oder in dieser aktiv waren oder sind. Überdurchschnittlich viele dieser Gärtnereien arbeiten nach Standards der ökologischen Anbauverbände.

Auch im konventionellen Gartenbau haben sich in den letzten Jahren viele Betriebe auf den Anbau von Kräutern spezialisiert. Ein Großteil der Kräutergärtnereien produziert Topfkräuter sowohl für den Liebhaber und Sammler als auch für die Verwendung als Gewürz. Kräuter für die Tee- und Arzneiteeproduktion werden eher nicht von Gartenbaubetrieben, sondern von Landwirten im Feldanbau produziert. Gartenbaubetriebe produzieren jedoch auch Gewürzkräuter als Schnittware und vermarkten diese über den Lebensmittelgroßhandel.

Einige Produzenten von Topfkräutern – sowohl ökologisch wie konventionell arbeitende – orientieren sich in ihren Produktionsmethoden stärker an den Standards der Staudengärtnerei, zum Beispiel Anzucht unter Glas, Weiterkultur im Freiland. Andere Produzenten haben eine vollständige Produktionskette unter Glas aufgebaut. Dies sind vor allem – aber nicht ausschließlich – jene, die Kräuter für die Vermarktung über den Lebensmittelgroßhandel produzieren.

Die ökologisch arbeitenden Betriebe setzen häufig auf Direktvermarktung, die konventionell arbeitenden nutzen häufiger die Vertriebswege des konventionellen Gartenbaus, so zum Beispiel die Vermarktungsgenossenschaften und Großmärkte. In jüngster Zeit werden zunehmend Kräuter, auch ökologisch produzierte Kräuter, als Topfware über Obst- und Gemüsegroßmärkte und Lebensmittelgroßhandelsketten vermarktet. Die dort angebotene schnell angezogene Ware wird meist in transparenten Kunststoffummantelungen angeboten und unterscheidet sich in ihrer Standfestigkeit erheblich von Ware, wie sie üblicherweise im gartenbaulichen Großhandel oder von direktvermarktenden Gärtnereien als Pflanzware für den Garten oder Balkon angeboten wird. Im gartenbaulichen Großhandel wird ökologisch produzierte Ware bislang nur selten angeboten.

Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Kräutergärtnerei aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.