Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzy­klo­pädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

How to read Jewiki in your desired language · Comment lire Jewiki dans votre langue préférée · Cómo leer Jewiki en su idioma preferido · בשפה הרצויה Jewiki כיצד לקרוא · Как читать Jewiki на предпочитаемом вами языке · كيف تقرأ Jewiki باللغة التي تريدها · Como ler o Jewiki na sua língua preferida

Konstantin von Haffner

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Konstantin von Haffner (geb. 28. Mai 1895 in Riga; gest. 5. Juni 1985 in Hamburg) war ein deutscher Zoologe und Hochschullehrer an der Universität Hamburg.

Von Haffner promovierte sich 1920 und habilitierte sich 1923 an der Universität Marburg als Zoologe. Sein spezielles Gebiet waren niedere Tiere wie Parasiten. 1928-1962 war er ein Kurator bzw. Abteilungsleiter des Hamburger Zoologischen Museums unter Berthold Klatt und seit 1930 apl. Professor an der Universität Hamburg.

Im Mai 1933 trat er in die NSDAP ein, ebenso in den NS-Lehrer- und NS-Dozentenbund. Im November 1933 unterzeichnete er das Bekenntnis der deutschen Professoren zu Adolf Hitler. Von 1935 bis 1938 war er Blockleiter.

Schriften

  • Über den Darmkanal von Helix pomatia L., 1923 (= Marburger Dissertation 1920)
  • Beiträge zur Kenntnis der Linguatuliden, Marburg 1923/24 (= Marburger Habilitationsschrift)
  • Die überzähligen Bildungen des Körperstammes von Lumbriculus variegatus Müll. und ihre kausale Analyse, 1931
  • Über die Entwicklung, vergleichende Anatomie und Evolution der Extremitäten von Pentastomiden, 1973

Literatur

  • Michael Dzwillo: Konstantin von Haffner, in: Mitt. Hamb. Zool. Mus. Inst. 82, S. 7-12
  • Ernst Klee: Personenlexikon zum Dritten Reich. Wer war was vor und nach 1945?, Frankfurt a.M. 2003 S. 218

Weblinks

Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Konstantin von Haffner aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.