Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

Kelmė

Aus Jewiki
(Weitergeleitet von Kelm)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kelmė
Wappen
Wappen
Staat: Litauen Litauen
Bezirk: Šiauliai
Koordinaten: 55° 38′ N, 22° 56′ O55.62777777777822.933333333333Koordinaten: 55° 38′ N, 22° 56′ O
Gemeindefläche: 1.705 km²
 
Einwohner (Ort): 10.208 (2008)
Einw. (Gemeinde): 38.608
Bevölkerungsdichte: 23 Einwohner je km²
Zeitzone: EET (UTC+2)
Telefonvorwahl: (+370) 427
Postleitzahl: 86143
 
Status: Rajongemeinde
Gliederung: 1 Stadtamt (Kernstadt),
1 weiteres Stadtamt
9 weitere Ämter
 
Bürgermeister: Kostas Arvasevičius[1]
Postanschrift: Vytauto Didžiojo g. 58
86143 Kelmė
Webpräsenz:
Kelmė (Litauen)
Kelmė
Kelmė

Kelmė Audio-Datei / Hörbeispiel anhören?/i (deutsch Kelm, polnisch Kielmy) ist eine Stadt und ein Kreis in Litauen, gelegen an dem Flüsschen Kražantė. Sie liegt an der Fernverkehrsstraße Sovetsk-Šiauliai-Riga, die den Ort im Westen umgeht und nicht mehr das Zentrum passiert.

Stadt

Der Ort wurde erstmals 1295 erwähnt und erhielt im 16. Jahrhundert das Stadtrecht.

Rajongemeinde

Die Rajongemeinde (Kelmės rajono savivaldybė) umfasst:

– Einwohnerzahlen von 2010 –

  • 3 Städte:

Sie ist eingeteilt in 11 Amtsbezirke (seniūnijos):

– Einwohnerzahlen von 2001 –

  • Kelmė Stadt – 10.597
  • Kelmė Umland – 3045 (Sitz in Naudvaris)
  • Kražiai – 3626
  • Kukečiai – 2026
  • Lioliai – 3006
  • Pakražantis – 2728 (Sitz in Griniai)
  • Šaukėnai – 3153
  • Tytuvėnai Stadt – 2775
  • Tytuvėnai Umland – 3986
  • Užventis – 3375
  • Vaiguva – 1250

Partnerschaften

Weblinks

 Commons: Kelmė – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Kelmė aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.