Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Karmel (Siedlung)

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Carmel

Karmel (hebr. kerem-el, „Weinberg Gottes“) ist eine jüdische Siedlung im Westjordanland mit 319 Einwohnern (2004). 1994 hatte Karmel 231 Einwohner. Die Siedlung wurde 1981 gegründet und liegt in der Region Hebron. Die Planungen der israelische Sperranlagen bis Februar 2005 sahen vor, dass der Ort durch den Verlauf der Sperranlagen auf israelischer Seite liegt. Seit Februar 2005 ist geplant, dass der Ort auf palästinensischer Seite liegen soll. Die Siedlung liegt zwei Kilometer nordöstlich der jüdischen Siedlung Ma'on und sieben Kilometer östlich des palästinensischen Ortes Yatta.

Siehe auch

Koordinaten fehlen! Hilf mit.


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Karmel (Siedlung) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.