Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzy­klo­pädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

How to read Jewiki in your desired language · Comment lire Jewiki dans votre langue préférée · Cómo leer Jewiki en su idioma preferido · בשפה הרצויה Jewiki כיצד לקרוא · Как читать Jewiki на предпочитаемом вами языке · كيف تقرأ Jewiki باللغة التي تريدها · Como ler o Jewiki na sua língua preferida

Menschlicher Körper

Aus Jewiki
(Weitergeleitet von Körper des Menschen)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der menschliche Körper bildet den materiellen Teil des Menschen.

Naturwissenschaftlich

Naturwissenschaftlich betrachtet bildet der menschliche Körper ein aus Zellen zusammengesetztes, organisches Ganzes, das über eine genetisch definierte Gestalt verfügt. Ohne die seinem Erhalt dienenden Stoffwechselvorgänge verfällt er. Der unbelebte menschliche Körper wird als Leichnam bezeichnet und geht in Verwesung über. Ausgenommen davon ist die künstliche Konservierung als anatomisches Präparat oder als Mumie.

Die Anatomie beschäftigt sich mit dem Aufbau des Körpers, Physiologie und Biochemie setzen sich mit seinen Steuervorgängen und Stoffwechselprozessen auseinander, die Genetik thematisiert die Informationsabläufe. Erkrankungen, Funktionsstörungen und mögliche Heilung des Körpers bildet den Gegenstand der Medizin.

Juristisch

Zu den Menschenrechten gehört das Recht auf körperliche Unversehrtheit. Eingriffe in die körperliche Unversehrtheit bilden eine Körperverletzung.

Philosophisch

In Gnosis und Christentum wurde der Körper als „Kerker der Seele“ aufgefasst.

Julien Offray de La Mettrie beschrieb den menschlichen Körper als Maschine (L'homme machine).

Maurice Merleau-Ponty betont die Verknüpfung von Ich, Körper und dem Anderen: Der menschliche Körper vermittelt zwischen transzendentalem Ich und der Fremderfahrung der Umwelt.

Michel Foucault setzte sich kritisch mit sozialen Techniken der Disziplinierung des Körpers auseinander.

Siehe auch

Literatur

  • Jacques Le Goff, Nicolas Truong (Übersetzung aus dem Französischen von Renate Warttmann): Die Geschichte des Körpers im Mittelalter, Stuttgart: Klett-Cotta, 2007, ISBN 978-3-608-94080-0.
  • Teresa Platz: Anthropologie des Körpers: Vom Körper als Objekt zum Leib als Subjekt von Kultur, Berlin 2006
  • Philipp Sarasin: Reizbare Maschinen. Eine Geschichte des Körpers, 1765-1914, Frankfurt/Main 2001
  • Antje Stache: Der Körper als Mitte: Zur Dynamisierung des Körperbegriffes unter praktischem Anspruch, Berlin 2008 (Diss.)

Weblinks

Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Menschlicher Körper aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.