Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Josua (Name)

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel erläutert den Vornamen Josua. Das gleichnamige biblische Buch ist unter Buch Josua zu finden.

Josua (hebr. יְהוֹשֻׁעַ: Jehoschua) ist ein männlicher Vorname.

Herkunft und Bedeutung

Jehoschua, Jeschua in den Varianten des Masoretischen Textes

Der Name Josua ist ein verbreiteter biblischer Vorname, der in viele Sprachen übernommen wurde. Die ursprüngliche hebräische Version lautet Jehoschua. Er bedeutet ursprünglich „JHWH (Gott) ist Hilfe“ bzw. „Heil“ oder „Rettung“. Der Name Jehoschua wurde in Palästina nach dem babylonischen Exil meist in der Kurzform Jeschua verwendet. Dabei handelt sich um einen sehr verbreiteten Personennamen, der auch in zahlreichen Inschriften belegt ist. In der hebräischen Bibel ist es vor allem der Name des Israeliten Jehoschua ben Nun, Josua, der Sohn des Nun, der das Volk in das gelobte Land Kanaan führt und nach dem das Buch Josua benannt ist.

Übersetzungen

Folgende Schreibweisen des Namens sind in der Bibel und in deren Übersetzungen bezeugt:

Sprache Schreibweise(n)
Masoretischer Text יְהוֹשׁוּעַ‎; ‏יְהוֹשֻׁעַ‎ (Jehōschūʿa); ‏יֵשׁוּעַ‎ (Jēschūʿa)
Syrische Versionen Jeschua
Septuaginta und Neues Testament griechisch Ἰησοῦς (Iēsūs); Ωσηε (Ōsēe);[1] Ἰἀσων (Iasōn)[2]
Vulgata Iosue; Iesus
Deutsche Übersetzungen Josua; Jesua; Jesus
Englische Übersetzungen Joshua; Jehoshua; Jesus

Namensform Jesus

  • In der Septuaginta, der griechischen Übersetzung des Tanach, wurde Josua stets als Ἰησοῦς (lateinisch Jesus) übersetzt.
  • Dieser Übertragung folgte das Neue Testament, indem es den gebürtigen Galiläer Jehoschua Ben Joseph, der wahrscheinlich in einer westaramäischen Variante von Josua (also Jeschua oder Jeschu) gerufen wurde, als Jesous NazarenosJesus von Nazaret – bezeichnete.
  • Josua im Alten Testament wurde von Jesus im griechischen Neuen Testament durch den Namenszusatz Jesus, Sohn des Nave, griech. Ιησους ο του Ναυη, unterschieden. Diese Namensform findet sich meist in lateinischen Bibeltexten vor dem 5. Jahrhundert, z.B. bei den Kirchenvätern Tertullian und Augustinus.
  • Erst seit Hieronymus die Septuaginta ins Lateinische übertrug und nicht nur den Titel Christus, sondern den gesamten Namen Jesus Christus für die Person des Erlösers reservieren wollte, wurden Josua und Jesus in der Westkirche konsequent unterschieden.
  • Der Name Jesus Nave für Josua wird heute noch in der orthodoxen Kirche und den aus dieser Tradition hervorgegangenen liturgischen Texten und Bibelübersetzungen verwendet; beide Personen tragen also dort denselben Vornamen.

Namenstag

Als Namenstag wird der 1. September gefeiert.

Varianten

Christentum

Jesus von Nazaret hieß aramäisch Jeschua oder Jeschu. Die Unterscheidung der Namen Josua und Jesus wurde in der Westkirche erst durch die lateinische Bibelübersetzung von Hieronymus eingeführt, in den Ostkirchen wird bis heute für beide Personen der gleiche Name verwendet.

Zur Unterscheidung von Jesus von Nazaret wird Josua in griechischen Texten als Jesus, Sohn des Nave (griech. ᾿Ιησοῦς ὁ υἱοῦ Ναυή) bezeichnet; dabei ist „Nave“ die griechische Version des hebräischen „Nun“. Diese Namensform findet sich auch in alten lateinischen Texten, vor allem solchen, die vor der Zeit des Hieronymus abgefasst wurden, zum Beispiel bei den Kirchenvätern Tertullian und Augustinus; der Name Jesus Nave wird heute noch in der orthodoxen Kirche verwendet.

Rezeption

  • Origenes hat dem Buch Josua eine Predigtreihe gewidmet, die Aufschluss über das theologische Verständnis dieses Buches in der frühen Kirche gibt. Zentraler Anknüpfungspunkt dieser Predigten ist die Namensgleichheit im Griechischen zwischen Jesus, dem Sohn Nuns, und Jesus von Nazaret. Neuere Übersetzungen bieten:
  • C. White, B.J. Bruce: Origen, Homilies on Joshua. The Fathers of the Church (FOTC). Bd 105. Catholic University of America press, Washington DC 2002. ISBN 0-8132-0105-5
  • Thomas R. Elßner, H. Heither: Die Homilien des Origenes zum Buch Josua. Die Kriege Josuas als Heilswirken Jesu. Beiträge zur Friedensethik (BzF). Bd 38. Kohlhammer, Stuttgart 2006. ISBN 3-17-019323-6

Thomas R. Elßner, Josua und seine Kriege in jüdischer und christlicher Rezeptionsgeschichte, Theologie und Frieden (ThF) Bd. 37, Stuttgart 2008. ISBN 978-3-17-020520-8

  • Daskalos: In seinen Aufzeichnungen des Lebens und der Lehren von Christus gebraucht der zypriotische Mystiker und Heiler Dr. Stylianos Atteshlis (bekannt als „Daskalos“) den Namen „Joshua“ für Jesus (vgl. „Joshua Immanuel der Christus, sein Leben auf Erden und seine Lehre“).
  • Joshua. Oratorium von Georg Friedrich Händel 1747

Sonstiges

  • Das Lübecker Linienschiff Josua sank im Dreikronenkrieg 1565 vor Anker liegend vor der Küste von Gotland.
  • Die Josua-Palmlilie (Yucca brevifolia) ist eine in den südwestlichen USA heimische Agavenart, die im Englischen „Joshua Tree“ genannt wird.
  • Im Jahr 1987 veröffentlichte die irische Rock-Formation U2 ihr Album The Joshua Tree; für die Motivsuche hielt sich die Band drei Tage in den südwestlichen USA auf.
  • Josua-und-Kaleb-Brunnen (Stuttgart) an der Ecke Rain- und Württembergstraße in Stuttgart-Rotenberg ist ein Kunstwerk von Karl Donndorf.

Einzelnachweise

  1. 1_Sam 6,14 LXX).
  2. Hellenisierende Form, vgl.: 2_Makk 4,7 EU u.a.
  3. Rada Języka Polskiego: Aneks do obowiązującego wykazu imion. In: rjp.pan.pl. 2007, abgerufen am 16. November 2012 (polnisch).

Weblinks

 Commons: Joshua – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Josua (Name) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.