Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

Joseph Marcou Baruch

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Joseph Marcou Baruch (Josef Markou Baruch; 18721899), Abenteurer, Pädagoge, Journalist, geboren in Konstantinopel, besuchte dort die Schule der Alliance Israélite Universelle, dann die Universität; nach Aufenthalten in Österreich, Frankreich und Algerien liess er sich in Bulgarien nieder, schloss sich 1895 der zionistischen Jugendbewegung ha-shachar an, gründete die französische (mit einer Beilage in Ladino) Zeitschrift „Carmel“; 1897 wurde er Leiter der aschkenasischen Schule in Kairo; bald danach kämpfte er auf Seiten der Griechen gegen die Türken; nachdem er von Herzl erfahren hatte, wurde er zu einem enthusiastischen zionistischen Propagandisten; als Studentenführer gründete er in verschiedenen Ländern zionistische Studentengruppen, agitierte in Italien und Ägypten; kurze Begegnung mit Herzl auf dem 2. Zionistenkongress 1898; auch am 3 Kongress nahm er teil; nach einer unglücklichen Liebesgeschichte nahm er sich in Florenz das Leben (vgl. unter 13.9.1899)