Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Joseph Marcou Baruch

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Joseph Marcou Baruch (Josef Markou Baruch; 18721899), Abenteurer, Pädagoge, Journalist, geboren in Konstantinopel, besuchte dort die Schule der Alliance Israélite Universelle, dann die Universität; nach Aufenthalten in Österreich, Frankreich und Algerien liess er sich in Bulgarien nieder, schloss sich 1895 der zionistischen Jugendbewegung ha-shachar an, gründete die französische (mit einer Beilage in Ladino) Zeitschrift „Carmel“; 1897 wurde er Leiter der aschkenasischen Schule in Kairo; bald danach kämpfte er auf Seiten der Griechen gegen die Türken; nachdem er von Herzl erfahren hatte, wurde er zu einem enthusiastischen zionistischen Propagandisten; als Studentenführer gründete er in verschiedenen Ländern zionistische Studentengruppen, agitierte in Italien und Ägypten; kurze Begegnung mit Herzl auf dem 2. Zionistenkongress 1898; auch am 3 Kongress nahm er teil; nach einer unglücklichen Liebesgeschichte nahm er sich in Florenz das Leben (vgl. unter 13.9.1899)