Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Jonah Sievers

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jonah Sievers (2009)

Jonah Sievers (* 1971 in Hannover) ist ein deutscher Rabbiner und seit 2015 Gemeinderabbiner der Jüdischen Gemeinde zu Berlin. Er amtiert vornehmlich in der Synagoge Pestalozzistraße. Sievers ist geschäftsführendes Mitglied des Vorstands der Allgemeinen Rabbinerkonferenz Deutschlands.

Leben

Sievers studierte Wirtschaftswissenschaften in Hannover bis zum Vordiplom und wechselte 1996 an die Hochschule für Jüdische Studien in Heidelberg. Von 1997 bis 2002 absolvierte er das Leo-Baeck-College in London und wurde dort zum Rabbiner ordiniert. Sein Spezialgebiet ist das jüdische Recht. Nach Abschluss des Studiums wurde er 2002 Gemeinderabbiner in Braunschweig und im Jahr 2008 zum Landesrabbiner von Niedersachsen ernannt. 2015 wechselte er nach Berlin. Er ist gemeinsam mit Andreas Nachama Herausgeber des Jüdischen Gebetbuches in vier Bänden (Siddur und Machsor).[1]

Veröffentlichungen

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Rabbiner Jonah Sievers. auf a-r-k.de, abgerufen am 7. April 2013.

Andere Wikis


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Jonah Sievers aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Hauptautor des Artikels (siehe Autorenliste) war Michael Kühntopf. Weitere Artikel, an denen dieser Autor maßgeblich beteiligt war: 2.066 Artikel (davon 923 in Jewiki angelegt und 1.143 aus Wikipedia übernommen). Bitte beachten Sie die Hinweise auf der Seite Jewiki:Statistik.