Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

John Hillerman

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

John Benedict Hillerman (* 20. Dezember 1932 in Denison, Texas; † 9. November 2017 in Houston, Texas) war ein US-amerikanischer Schauspieler. Große Bekanntheit erlangte er durch seine Verkörperung des Jonathan Higgins in der Krimiserie Magnum an der Seite von Tom Selleck.[1]

Leben und Karriere

Der Sohn eines deutschamerikanischen Tankstellenbesitzers erwarb bereits während seiner Dienstzeit bei der US Air Force schauspielerische Erfahrungen in einer Theatergruppe. Ende der 1950er-Jahre nahm seine professionelle Bühnenkarriere ihren Anfang. Bei seinem ersten Einsatz vor einer Filmkamera war er fast 40 Jahre alt.[2] In den 1970er-Jahren besetzte Regisseur Peter Bogdanovich ihn als Nebendarsteller in seinen Filmen Die letzte Vorstellung, einem Drama, in dem er als Lehrer zu sehen ist, als Hotelmanager in der Komödie Is’ was, Doc? sowie in einer Doppelrolle als Sheriff und Schmuggler in dem komödiantischen Drama Paper Moon mit Ryan und Tatum O’Neal. Zu sehen war er zudem als Yelburton in Roman Polańskis Mystery-Thriller Chinatown und als Bürger Howard Johnson in Mel Brooks’ Westernkomödie Der wilde wilde Westen.

Seinen Durchbruch im Medium Fernsehen hatte Hillerman in der Rolle des arroganten Radioshowdetektivs Simon Brimmer in der Serie Ellery Queen (1975–1976), einer modernisierten Version der gleichnamigen Buchserie. Im Jahr 1978 spielte er in der erfolgreichen Fernsehserie Unsere kleine Farm in der Episode Harriets Klatschzeitung den Zeitungsverleger Sterling Murdoch. Noch größerer Erfolg war Hillerman mit der Rolle des Briten Jonathan Higgins an der Seite von Tom Selleck in der von 1980 bis 1988 laufenden Krimiserie Magnum beschieden. Für diese Darstellung wurde er sowohl mit einem Golden Globe Award als auch einem Emmy ausgezeichnet. Die Figur des eitlen, aber sympathischen Higgins verkörperte Hillerman als Gaststar noch in drei weiteren Serien: Mord ist ihr Hobby, Simon & Simon und Zurück in die Vergangenheit. Nachdem er in der Folge Morde auf Hawaii den Higgins in Mord ist ihr Hobby gespielt hatte, verkörperte Hillerman sechs Jahre später in der Folge Ein Imperium erzittert die Figur des Edgar Greenstreet.

Ebenfalls erfolgreich war er in der Hauptrolle des Bösewichtes Christie Mack Teak in dem komödiantischen Drama Abenteurer auf der Lucky Lady an der Seite von Gene Hackman, Burt Reynolds und Liza Minnelli. Des Weiteren spielte er Sir Francis Commarty, eine der Hauptrollen in den ersten beiden Teilen der dreiteiligen Verfilmung von Jules Vernes Abenteuergeschichte In 80 Tagen um die Welt an der Seite von Pierce Brosnan, Christopher Lee und Sir Peter Ustinov.

Seit Hillerman sich in den 1990er-Jahren von der Schauspielerei zurückgezogen hatte, lebte er wieder in seiner Heimat Texas und verbrachte dort seinen Ruhestand. Im November 2017 starb er dort im Alter von 84 Jahren in seinem Haus.[3][4]

Sein Schaffen bei Film und Fernsehen umfasst mehr als 70 Produktionen. Zuletzt war er 1996 als Schauspieler in Erscheinung getreten.

Filmografie (Auswahl)

Weblinks

 Commons: John Hillerman – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Higgins ist tot „Magnum“-Schauspieler John Hillerman gestorben In: Stuttgarter Nachrichten, 10. November 2017.
  2. Sarah Booth Conroy: John Hillerman In: The Washington Post, 1. Juni 1986. Abgerufen am 10. November 2017 (englisch).
  3. «Magnum»-Schauspieler John Hillerman gestorben In: Neue Zürcher Zeitung, 10. November 2017.
  4. Magnum PI actor John Hillerman dies. In: The Independent. 2017-11-10 (http://www.independent.co.uk/arts-entertainment/tv/news/john-hillerman-dead-character-actor-dies-magnum-pi-higgins-murder-she-wrote-a8047151.html).


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel John Hillerman aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.