Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Johannes Mischo

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Johannes Mischo (* 8. August 1930 in Haustadt; † 16. August 2001 in Freiburg im Breisgau) war Parapsychologe an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg.

Nach dem Diplom in Psychologie in Heidelberg 1960 wurde Mischo Assistent von Professor Hans Bender am Institut für Grenzgebiete der Psychologie und Psychohygiene e. V. in Freiburg im Breisgau. Seine Habilitation 1973 war die erste in Deutschland über ein parapsychologisches Thema. 1974 wurde er Professor (Ordinarius) und nach Benders Tod 1991 dessen Nachfolger als Direktor des erwähnten Instituts. Das blieb er auch nach seiner Emeritierung an der Universität Freiburg im Jahre 1998 bis zu seinem Tod. Sein Nachfolger dort ist Prof. Dieter Vaitl. Der Lehrstuhl für Psychologie und Grenzgebiete der Psychologie wurde inzwischen in Pädagogische Psychologie umgewidmet.


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Johannes Mischo aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.