Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Yochanan Vollach

Aus Jewiki
(Weitergeleitet von Jochanan Wallach)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Yochanan Vollach
Spielerinformationen
Voller Name Yochanan Vollach
Geburtstag 14. Mai 1945
Geburtsort Kiryat BialikIsrael
Position Abwehrspieler/Stürmer
Vereine in der Jugend
1958–1962 Maccabi Qiryat Bialik
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1962–1965
1965–1977
1977–1979
1985–1990
Maccabi Qiryat Bialik
Hapoel Haifa
Maccabi Haifa
HKFC
0
0
0
Nationalmannschaft
1968–1971 Israel 12 (1)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Yochanan Vollach (hebr. ‏יוחנן וולך‎, auch Jochanan Wallach; * 14. Mai 1945 in Kiryat Bialik, heute Israel) ist ein ehemaliger israelischer Fußballspieler, einer der besten israelischen Spieler aller Zeiten. Heute ist er Präsident von Maccabi Haifa.

Spielerkarriere

Sein Debüt für das israelische Nationalteam feierte er am 23. April 1969 gegen Österreich. Er erreichte mit Israel die Teilnahme an der Weltmeisterschaft 1970.

Erfolge

Als Spieler

Als Vorstandsvorsitzender

  • Israelischer Meister 1984, 1985, 1991 (mit Maccabi Haifa)
  • Israelischer Pokalsieger 1991, 1993 (mit Maccabi Haifa)
  • Lilian-Pokal 1985 (mit Maccabi Haifa)
  • Meister der Israelischen Streitkräfte 1965

Als Vorstandsvorsitzender in der Jugend

  • Israelischer Meister 1979, 1983, 1984, 1991 (mit Maccabi Haifa)
  • Israelischer Pokal 1980, 1991, 1993, 1981-Finalteilnahmen (mit Maccabi Haifa)
  • Israelischer Meister 1984 (mit Maccabi Haifa)

Weblinks


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Yochanan Vollach aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.