Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Joch (Architektur)

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Datei:Joch1.jpg
Joch der Kathedrale St.-Étienne von Toul

Joch (französisch travée) oder Säulenjoch wird in der griechischen und römischen Architektur der Achsabstand zwischen zwei Säulen oder Pfeilern genannt. Gemessen wird also von Mittelpunkt zu Mittelpunkt. Dies unterscheidet das Joch vom Interkolumnium, dem Abstand zwischen Säulen oder Pfeilern.

In der modernen Architekturgeschichte, besonders des Kirchenbaus, bezeichnet Joch den Gewölbeabschnitt eines Kirchenschiffes zwischen zwei Auflagen (Pfeilern, Säulen), häufig durch Gurtbögen von den anschließenden Jochen getrennt. Es befindet sich als Raumkompartiment zwischen vier Stützen – beispielsweise sei das Vierungsquadrat genannt. Besonders gut kann man die Jocheinteilung bei einem Blick ins Gewölbe eines Kirchenschiffes erkennen: Kräftige, von den Stützen ausgehende diagonale Rippen unterteilen den Raum in vier oder mehrere, aneinander stoßende, seitlich von den Wänden begrenzte Dreiecke.

Literatur

Weblinks

 Commons: Joch – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Joch (Architektur) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.