Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Joachim Zelter

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Datei:Zelter Joachim Autor.jpg
Joachim Zelter (2007)

Joachim Zelter (* 26. August 1962 in Freiburg/Breisgau) ist ein deutscher Schriftsteller.

Leben

Joachim Zelter ist einer der Nachfahren des Carl Friedrich Zelter. Er studierte nach dem Abitur von 1982 bis 1989 an der Universität Tübingen Anglistik und Politikwissenschaft. Er schloss dieses Studium mit dem Magistergrad ab. Anschließend arbeitete er als wissenschaftlicher Angestellter an der Universität Tübingen. 1993 promovierte er dort mit einer literaturwissenschaftlichen Arbeit zum Doktor der Philosophie in Anglistik. 1995/96 hatte er einen Lehrauftrag im Fach Germanistik an der Yale University in New Haven (Connecticut) inne, 1996/97 lehrte er neuere englische Literatur an der Universität Tübingen. Mit 34 Jahren beschloss er, Schriftsteller zu werden, wobei er sein erstes Buch "Briefe aus Amerika" schon fast fertiggestellt hatte. Nach vielen Absagen erschienen "Briefe aus Amerika" und "Die Würde des Lügens" schließlich in dem kleinen Ithakaverlag. Als Joachim Zelter dann bekannter wurde, erhielt er eine Anfrage von dem Tübinger Klöpfer & Meyer Verlag. Seine weiteren Werke erschienen in diesem Verlag. Seit 1997 lebt er als freier Schriftsteller in Tübingen. Sein Werk besteht vorwiegend aus erzählender Prosa, die häufig einen Hang zum Satirischen, aber auch zum Tragikomischen aufweist. In den letzten Jahren verfasste er Bühnenversionen seiner Prosatexte sowie eigenständige Theaterstücke, die an zahlreichen Bühnen in Deutschland und Österreich aufgeführt wurden. Zelter ist Mitglied des Verbands Deutscher Schriftsteller.

Prosa

Dramatik

  • Schule der Arbeitslosen, Schauspiel nach dem gleichnamigen Roman, verlegt beim Theaterverlag Whale Songs, Hamburg
  • Vorstellungsgespäch, Schauspiel, Theaterverlag Whale Songs, Hamburg
  • Alpha Park, Schauspiel, Theaterverlag Whale Songs, Hamburg
  • Betrachtungen eines Krankenhausgängers, Schauspiel nach der gleichnamigen Erzählung, Theaterverlag Whale Songs, Hamburg
  • Tod in Tübingen, Schauspiel zusammen mit Eva Christina Zeller. Uraufführung im Sommer 2008 durch das Zimmertheater Tübingen.
  • Professor Lear, Schauspiel. Uraufführung am 18. Februar 2010 am Zimmertheater Tübingen.[1]
  • Tier mit drei Buchstaben, Schauspiel. Uraufführung am 29. Februar 2011 am Zimmertheater Tübingen.[2]

Hörspiele

  • Heimkehr, Hörspiel, gesendet am 13. Oktober 2007 im SWR
  • Tortouren: Eine Fahrradkomödie, Hörspiel, gesendet am 24. Juni 2006 im SWR
  • Die Stadtführung, Hörspiel, gesendet am 7. Dezember 2002 im SWR

Hörbücher

Auszeichnungen

Weblinks

Fußnoten

  1. http://www.zimmertheater-tuebingen.de/
  2. http://www.zimmertheater-tuebingen.de/



Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Joachim Zelter aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.