Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Jizchak von Corbeil

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Rabbi Jizchak von Corbeil (gest. 1280 / Jahrzeit 28. Ijar), genannt Semak, war ein bekannter französischer Rabbiner und Tosafist.

Leben

Rabbi Jizchak von Corbeil lebte im 13. Jahrhundert in Nordfrankreich. Er war ein Schüler und schliesslich ein Schwiegersohn von Rabbi Jechiel von Paris, der zu seiner Zeit einer der angesehensten Rabbiner Frankreichs war und 1240 vor dem französischen König Ludwig IX. das Judentum gegenüber der katholischen Kirche verteidigen musste.

Rabbi Jizchak von Corbeil studierte an der Jeschiwa der Tosafisten in Evreux/Normandie. Aufgrund seines immensen Wissens und seiner Frömmigkeit scharte er zahlreiche Schüler um sich und gab schliesslich das halachische Handbuch Amudej HaGola heraus, in dem er alle Mitzwot auflistet, die für jüdisches Leben nach der Zerstörung des Tempels anwendbar sind. Er gibt eine kurze Zusammenfassung jeder Mitzwa, manchmal mit den wichtigsten halachischen Details versehen, aber geht nicht auf Einzelheiten ein, die zu der endgültigen Halacha geführt haben.

Sein Werk – und er selbst – wurde auch bekannt unter dem Namen Sefer Mitzwot Katan (Akronym: Semak). Da sein Buch seine Anwendung im täglichen jüdischen Leben findet, ist es in sieben Teile unterteilt – entsprechend den sieben Wochentagen – weil es kontinuierlich studiert werden sollte.

Semak fand nicht nur grosse Verbreitung, sondern auch so geschätzte Anerkennung, dass es von allen halachischen Autoren jener Zeit zitiert wurde. Dazu gehörte auch Rav Jakow ben Ascher, dessen Werk Arba’a Turim die Grundlage des Schulchan Aruch bildete.

Rabbi Jizchak von Corbeil schrieb als einer der Tosafisten auch Kommentare zum Talmud und hinterliess Responsen, da er als halachischer Dezisor anerkannt und sehr gefragt war. Er betonte die Wichtigkeit einer ethisch-moralischen Lebensführung.

Er starb im Jahr 1280.

Andere Wikis


Dieser Artikel / Artikelstub / diese Liste wurde in Jewiki verfasst und steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Hauptautor des Artikels (siehe Autorenliste) war Michael Kühntopf. Weitere Artikel, an denen dieser Autor / diese Autorin maßgeblich beteiligt war: 2.064 Artikel (davon 921 in Jewiki angelegt und 1.143 aus Wikipedia übernommen). Bitte beachten Sie die Hinweise auf der Seite Jewiki:Statistik.