Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Jizchak Löwy

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jizchak Löwy (geb. 10. September 1887 in Warschau; gest. 1942 im Vernichtungslager Treblinka) war ein polnischer Schauspieler und enger Freund von Franz Kafka.[1] Der jüdische Schauspieler leitete ab 1911 eine Theatergruppe und wurde 1942 im Vernichtungslager Treblinka ermordet.

Leben

Jizchak Löwy war der Sohn strenggläubiger chassidischer Juden, die seine Begeisterung für das Theater ablehnten. Im Alter von 17 Jahren ging er nach Paris und arbeitete zunächst in einer Fabrik. Seinen ersten Auftritt als Schauspieler hatte er 1905 bei einer Amateurtheatergruppe. Mit einer professionellen Gruppe reiste er ab 1906 nach Basel, Zürich, Wien und Berlin. 1911/12 gastierte er in Prag, wo er Franz Kafka kennenlernte, der ihn mit einem von ihm organisierten Rezitationsabend unterstützte. Mit Kafka führte er einen Briefwechsel, von dem ein Schreiben aus dem Jahr 1914 erhalten ist. Einer eigenen Theatergruppe war kein Erfolg beschieden.

In Budapest trat Löwy während des Ersten Weltkriegs als Rezitator auf. Dort traf er Kafka 1917 zum letzten Mal. Ab 1920 lebte Löwy wieder in Prag und später in Warschau. Aus dem Warschauer Ghetto wurde er vermutlich im Sommer 1942 deportiert.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Erwähnung Löwys im Artikel über Franz Kafka in der Neuen Deutschen Biographie


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Jizchak Löwy aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.