Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Jitzchak Waknin

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jitzchak Waknin (hebr. ‏יצחק וקנין‎‎; * 12. Mai 1958) ist ein israelischer Politiker.

Leben

Von 1982 bis 1987 war er in der Verwaltung von Gornot HaGalil (hebr. ‏גָּרְנוֹת הַגָּלִיל‎; von 1988 bis 1996 war er bei Ja'ara (hebr. ‏יַעֲרָה‎) bei Ma'alot in der Verwaltung tätig. Von 1988 bis 1993 war er in der Verwaltung der Mo'aza Asorit Ma'aleh Josef (hebr. ‏מועצה אזורית מעלה יוסף‎) tätig, einem Regionalverband zwischen Ma'alot und Schelomi.

Er war als Abgeordneter des Schas vom 5. August 1999 bis zum 11. Juli 2000 stellvertretender Kommunikationsminister. Als Abgeordneter der Schas war er vom 2. Mai 2001 bis zum 20. Mai 2002 bzw. vom 3. Juni 2002 bis zum 28. Februar 2003 stellvertretender Wohlfahrtsminister.

Weblinks


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Jitzchak Waknin aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.