Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Jisrael Schneibalg

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rabbi Jisrael Schneibalg

Jisrael Schneibalg (geb. 1958 in Israel; gest. 2013 in Jerusalem) war ein israelischer Rabbiner (Bolchover Rebbe).

Der Rebbe kam am 19. Tischri 5719 zur Welt. Sein Vater war Rabbi Jeschaja Alexander Schneibalg, der Av Bet Din von Bne Reem und Mitglied der Bada"z Machsike Hadas von Bels.

Als Bachur lernte er in den chassidischen Belser Mossdot. Später heiratete er die Tochter des Nadvorner Rebben von Zefat, Rebbetzin Esther Rachel Rivka. Nach diesem war er der Siditschover Rebbe, seine Schwager sind die Toldot Avraham Jizchak- und Rachover Rebbes. Im Verlauf der Jahre gründete er, nachdem er lange Jahre in Safed gelebt hatte, in Bet Schemesch ein eigenes Bet Midrasch. Seine Freundlichkeit, seine Hilfsbereitschaft und sein anhaltendes Lächeln gegenüber jedermann waren wohlbekannt. Im Alter von nur 54 Jahren starb er nach langer Krankheit im Hadassa En-Kerem Krankenhaus in Jerusalem. Er hinterliess seine Frau und sieben Kinder. Das Begräbnis fand auf dem Har HaMenuchot-Friedhof statt.


Dieser Artikel / Artikelstub / diese Liste wurde in Jewiki verfasst und steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Hauptautor des Artikels (siehe Autorenliste) war Michael Kühntopf. Weitere Artikel, an denen dieser Autor / diese Autorin maßgeblich beteiligt war: 2.064 Artikel (davon 921 in Jewiki angelegt und 1.143 aus Wikipedia übernommen). Bitte beachten Sie die Hinweise auf der Seite Jewiki:Statistik.