Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Jisrael Alter

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt den Gerrer Rebben; zum Chasan siehe Israel Alter.
Jisrael Alter
Marienbad, ca. 1932. - Gerrer Rebbe Avraham Mordechai Alter (im Zentrum, mit der Hand vor den Augen; er war der dritte Rebbe, und zwar in der Zeit von 1905 bis zu seinem Tod 1948), in der Unteren Ferdinandstrasse, wo er immer im Sommer das Hotel "Goldenes Schloss" bewohnte. Zu seiner Linken sein Sohn und künftiger Nachfolger Jisrael Alter. An seiner Rechten: Rabbi Meir Alter (1883-1942), der älteste Sohn des Gerrer Rebben, er war ein brillanter Talmudist und erfolgreicher Businessmann.

Jisrael Alter (genannt Bejs Jisroel; geb. 12. Oktober 1895 in Góra Kalwaria; gest. 20. Februar 1977 in Jerusalem) war (in der Zeit von 1948 bis zu seinem Tod 1977) der vierte Gerrer Rebbe.

Sein Vorgänger war sein Vater Avraham Mordechai Alter (seine Mutter war Chaya Ruda Czarna), sein Nachfolger war sein Bruder Simcha Bunim Alter.

Jisrael Alter konnte während des Holocaust aus Polen fliehen und sich in den 1940er-Jahren im Mandatsgebiet Palästina niederlassen. 1945 musste er erfahren, dass die Nazis seine Frau, seinen Sohn, seine Tochter und Enkelkinder ermordet hatten. Er heiratete erneut (Pearl Weidenfield), aus dieser Ehe gingen aber keine Kinder hervor.

Nach dem Tod seines Vaters 1948, des dritten Gerrer Rebben, wurde er der vierte Gerrer Rebbe, ein erfolgreicher, in weitesten chassidischen Kreisen hoch anerkannter, charismatischer Führer seines Chassidut, das viele neue Anhänger gewinnen konnte.

Menschen aus allen Gesellschaftsschichten, die mit ihm zusammentrafen, schildern ihn als eine eindrucksvolle Persönlichkeit, der bei ihnen einen tiefen Eindruck hinterlassen hat, selbst wenn die jeweiligen Begegnungen nur sehr kurz waren.

Er war auch aktiv im politischen Leben des entstehenden Staates Israel als Vorkämpfer der Agudat Israel und beeinflusste deren politische Allianzen mit den unterschiedlichsten Parteien in der Knesset zur Forcierung des haredischen Judentums innerhalb des jüdischen Staates.

Jisrael Alter war sehr leistungsorientiert, schnell im Denken, hatte ein enormes Gedächtnis und war auf eine gewisse Weise unberechenbar und Angst einflössend - konnte er doch jeden im nächsten Augenblick verbal oder physisch durch einen Schlag ins Gesicht o. ä. angreifen. Er beförderte ganz bewusst eine Rivalität zwischen seinen Anhängern und kontrollierte alles und jeden. Er hatte auch die Eigenart, nachts verschiedene Jeschiwot - auch die nicht-chassidischen - aufzusuchen und ausgewählte Studenten auf ihre Kenntnisse hin zu überprüfen, die er dann ggf. zu seinen Anhängern zu machen suchte, auch schickte er Mittelsmänner aus, die die begabtesten und lerneifrigsten Studenten ihm zuführten und für die Gerrer Chassidim akquirierten.

Er starb 1977 an einer Krebserkrankung und hinterliess keine Nachkommen, so dass sein Bruder Simcha Bunim Alter ihm nachfolgte. Seine Witwe heiratete per Chalitza in Übereinstimmung mit den halachischen Vorschriften seinen Bruder Simcha Bunim.

Jisrael Alter wurde auf dem Ölberg begraben.

Gerrer Rebbes (Übersicht, in Klammern die jeweiligen Lebensdaten)

  1. Yitzchak Meir Alter (1798–1866)
  2. Yehudah Aryeh Leib Alter (1847–1905)
  3. Avraham Mordechai Alter (1866–1948)
  4. Yisrael Alter (1895–1977)
  5. Simcha Bunim Alter (1898–1992)
  6. Pinchas Menachem Alter (1926–1996)
  7. Yaakov Aryeh Alter (geb. 1939)

Andere Wikis


Dieser Artikel / Artikelstub / diese Liste wurde in Jewiki verfasst und steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Hauptautor des Artikels (siehe Autorenliste) war Michael Kühntopf. Weitere Artikel, an denen dieser Autor / diese Autorin maßgeblich beteiligt war: 2.069 Artikel (davon 926 in Jewiki angelegt und 1.143 aus Wikipedia übernommen). Bitte beachten Sie die Hinweise auf der Seite Jewiki:Statistik.