Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Jimmy Kimmel

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

James „Jimmy“ Christian Kimmel (* 13. November 1967 in New York City) ist ein US-amerikanischer Comedian, Autor, Produzent und Moderator von Talk- und Gameshows.

Leben

Jimmy Kimmels Vorfahren sind deutscher, irischer und italienischer Herkunft. Seine Familie zog nach Las Vegas, als er neun war. Er machte seinen Abschluss an der Ed W. Clark High School und besuchte später die University of Nevada, Las Vegas für ein Jahr sowie die Arizona State University für zwei Jahre, ohne jedoch seinen Abschluss zu machen.

Nach Anfängen in Radio-Shows und als Comedian beim Sender Comedy Central begann Kimmel nach der letzten Show bei Comedy Central The Man Show, ein eigenes Format zu entwickeln. Kimmel produziert und moderiert die Late-Night-Show Jimmy Kimmel Live! bei ABC. Die Sendung wird seit 2003 ausgestrahlt.

Kimmel und seine damalige Verlobte, Gina, heirateten im Juni 1988. Sie haben einen gemeinsamen Sohn und eine Tochter. Die Ehe endete mit der Scheidung im Jahr 2002. Bis zum Sommer 2008 war Kimmel mit der Komikerin Sarah Silverman liiert. Seit Oktober 2009 ist er mit Molly McNearney zusammen, die auch als Autorin für Jimmy Kimmel Live! arbeitet. Nach ihrer Verlobung im August 2012 heirateten sie im Juli 2013. Am 10. Juli 2014 wurde die gemeinsame Tochter Jane geboren.[1]

Im April 2012 moderierte er das traditionelle Dinner der White House Correspondents’ Association.

Im Januar 2013 erhielt Kimmel einen Stern auf dem Hollywood Walk of Fame genau vor seiner Hauptwirkungsstätte, dem El Capitan Theatre (6840 Hollywood Boulevard).

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Jimmy Kimmel Introduces Newborn Daughter Jane (Video) people.com Abgerufen am 23. Juli 2014


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Jimmy Kimmel aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.