Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Ji'ud

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ji'ud (יעוד, dt. Mission) war eine politische Partei in Israel Mitte der 1990er Jahre, die am 7.Februar 1994 während den Wahlen im Jahre 1992 zur 13. Knesset gegründet wurde. Damals verließen die drei Knessetabgeordneten Alex Goldfarb, Esther Salmovitz und Gonen Segev die ultra-nationalistische Partei „Tzomet“, welche konservative Ansichten in der Verteidigungs- und Außenpolitik vertrat, aber liberal in der Innenpolitik agierte, nachdem sie einen Streit mit dem Parteivorsitzenden Rafael Eitan hatten. Die drei Abgeordneten waren Teil an der Regierung von Jitzchak Rabin und Segev wurde Minister. Am 27 November 1995, verließen Goldfarb und Salmovitz die Partei Ji'ud um die Partei Atid zu bilden, Segev verblieb das einzige Parteimitglied. Ji'ud nahm dann nicht mehr an den Wahlen im Jahre 1996 teil und verschwand.[1]

Weblinks

  • Yiud Knesset website

Einzelnachweise

  1. Mergers and Splits Among Parliamentary Groups Knesswet website