Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Jewiki:Außenwahrnehmung

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jewiki-Aussenwahrnehmung (Internet, ohne Zeitungen, Zeitschriften und weitere Medien; alphabetische Sortierung)


  1. Audiatur Online Schweiz
  2. Chajms Sicht
  3. facebook
  4. Metapedia deutsch[1]
  5. Metapedia englisch
  6. NürnbergWiki
  7. PlusPedia 1[2]
  8. PlusPedia 2
  9. Wikipedia 1[3]
  10. Wikipedia 2
  11. Wikipedia 3


Anmerkungen

  1. Ein Wiki, das mit Leuten bevölkert ist, die den Monat August als "Ernting" und den Monat Juli als "Heuert" usw. bezeichnen, muss man sicher nicht ernst nehmen. Diese Menschen sind nicht einmal im Gestern angekommen. Und obwohl sie physisch in der Gegenwart leben, ist in ihnen die Roheit und die Grausamkeit des Mittelalters noch nicht abgestorben. Andererseits handelt es sich bei Metapedia um ein Weltunternehmen ähnlich wie Wikipedia mit einer nicht zu unterschätzenden finanziellen Power, tatsächlich die zweitgrösste Online-Enzyklopädie (in mittlerweile 16 Sprachen). Nur ein Beispiel über die verbrecherische Art, wie man dort „Artikel“ schreibt: "Shoaismus".
  2. Ab 10. Mai 2015, nachdem der dortige Administrator BF in Jewiki erneut als, sagen wir mal antisemitisch agierender Menschenfreund, geoutet wurde, wurde der Jewiki-Artikel in PlusPedia durch ihn mit der Zuverlässigkeit und Voraussagbarkeit eines Pawlowschen Hundes vandalisiert und zur Löschung vorgeschlagen, obwohl PlusPedia gar keine Relevanzkriterien hat. Wie in Wikipedia auch, agiert BF dort in PlusPedia mit zig Konten, darunter Pfitzi (dort Zitat: "Artikel im sensiblen Themenumfeld Judentum, in dem Pfitzners Hansi die größte Fachkapazität in der Pluspedia ist"), Pfitzners Hansi, chatib al-almani, Michelle. Am 11. Mai 2015 wurde der Artikel zum Jewiki in der ähem rechtsextremen Schreibern Platz bietenden PlusPedia gelöscht. Wenige Stunden später kam es zur ähem Versöhnung, die gelöschten Artikel wurden wiederhergestellt und von den Vandalismen befreit. Alle haben sich wieder lieb. Na also. Schalom und Lehitraot. - Weiter ging's dann am 19. Mai 2015: Michael Kühntopf wurde wegen "ungebührlichen Verhaltens" (hört, hört) unbeschränkt gesperrt. Nicht zum ersten Mal in diesem Spass-Wiki. Das Sperrlogbuch hat was von zünftiger bayerischer Wirtshausschlägerei (die gepflegte Konversation ging allerdings, bisher zumindest, rein virtuell über die Bühne des nur notdürftigst übertünchten bräunlichen Musikantenstadels). Zu BF siehe auch: Antisemitismus und Korruption in der deutschsprachigen Wikipedia (Problematische Konten, 2006; nach infiniter Sperre vierstellige Zahl an Sockenpuppen)
  3. Lächerlicher Versuch der üblichen Verdächtigen, drei Jahre nach der Party meine Reputation in einem Hinterzimmerartikel zu beschädigen, nachdem ihnen dies in meinem Personenartikel trotz grösster Bemühungen seriöserweise nicht gelang. Die beleidigten Leberwürste in Wikipedia führen mit genüsslicher Haltet-den-Dieb-Attitüde den akribischen Nachweis selektiver Textübernahmen, die ich nie bestritten habe oder bestritten hätte. Warum sollte irgendein vernünftiger Mensch, der nicht ganz so gelangweilt und beschäfigungslos ist wie diese 24x7-Wikipedia-Troglodyten, Texte zu reinen Faktenbeschreibungen ohne Schöpfungshöhe, die längst existieren, neu formulieren und ihnen den Anschein geben, man läse hier etwas Neues? Um nicht zu langweilen, sei hier auf meine viel zu vielen Stellungnahmen in diesem schwachsinnigen Abnutzungskrieg hingewiesen: Nr. 1, Nr. 2, Nr. 3, Nr. 4. Und entgegen aller Ratschläge prügelt man in Wikipedia noch ein totes Pferd, indem man tote Leute nochmals tötet, also Autoren in Wikipedia sperrt, die ohnehin seit drei Jahren keinen Mucks mehr von sich gegeben haben. Orgasmus: Action. -- Übrigens ist den Wikipedia-Leuten Jewiki komplett egal. Beweis hier. Oder hier. Oder hier.