Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Jette Joop

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Datei:Jettejoop.jpg
Jette Joop (2015)

Henriette Elisabeth Joop, bekannt als Jette Joop (* 17. Februar 1968 in Braunschweig), ist eine deutsche Schmuck- und Modedesignerin. Sie ist die Tochter des bekannten Modedesigners Wolfgang Joop und seiner ehemaligen Frau, der Journalistin Karin Joop-Metz.

Leben

Jette Joop wuchs zusammen mit ihrer jüngeren Schwester Florentine (* 1973) in Hamburg auf und zog mit 17 Jahren nach Oxford/England, wo sie ihr Abitur machte. 1989 studierte sie zunächst in der Schweiz, dann Industriedesign am Pasadena Art Center College of Design in Kalifornien. Nach dem Studium folgten Arbeiten für die Designer Barry Kieselstein-Cord (1992 bis 1995) und Ralph Lauren (1996) in New York.

1996 zurück in Hamburg, machte Jette Joop sich selbständig und gründete ihre eigene Firma Jette Joop Europe (15 Mitarbeiter), die mittlerweile JETTE GmbH heißt. Diese arbeitet zusammen mit Kooperationspartnern, darunter Christ/Douglas, Müller & Meirer, Coty Inc. und WMF. Inzwischen entwirft Jette Joop Schmuck, Schuhe, Taschen, Damen- und Herren-Mode und Parfum. Ihr Jette Concept Store in Berlin wurde zum Store of the Year 2011 gekürt.[1] Seit 2009 ist ihr erstes Besteck in Kooperation mit WMF auf dem Markt. 2003 war Jette Joop Vertretungsprofessorin an der Universität Duisburg-Essen. Ebenfalls 2003 gestaltete sie eine Hans-Hummel-Skulptur. Im Jahr 2007 entwarf Jette Joop die neue Uniform für die deutsche Billigfluggesellschaft Air Berlin. Für die deutsche AIDA Cruises entwarf sie 2010 die neue Offiziersuniform und taufte am 9. Februar 2010 deren Schiff AIDAblu im Hamburger Hafen. Im April 2010 entwarf Jette Joop die Arbeitskleidung für die GRG Services Group, die hauptsächlich in der Gebäudereinigung tätig ist und machte damit deutschlandweit Schlagzeilen.[2][3][4]

Sie hat eine Tochter (* 1997). Vater ist Alessandro Spitzy, ein Geophysiker, mit dem sie sich die Erziehung des Kindes teilt. Von 2001 bis 2005 war Jette Joop mit Alexander zu Schaumburg-Lippe liiert, eine Beziehung, die von Anfang an große mediale Beachtung fand. Im Februar 2008 heiratete sie Christian Elsen. Die beiden haben einen gemeinsamen Sohn (* 2009). Das Paar trennte sich 2013. [5]

Joop ist als Kinderbotschafterin für das Rote Kreuz tätig. Außerdem unterstützte sie die Aufklärungskampagne zu HPV (Humane Papillomviren) des Deutschen Grünen Kreuzes (DGK).[6] Jette Joop ist CDU-Mitglied und nahm an der 12. Bundesversammlung (2004) zu der Wahl des Bundespräsidenten teil.[7]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Handelsverband Deutschland auf einzelhandel.de
  2. Tagesspiegel: Schöner schrubben mit Joop, Stand: 21. Juli 2011.
  3. Bild: Diese Putzfrauen tragen bei der Arbeit Joop, Stand: 21. Juli 2011.
  4. PNN: Schöner schrubben mit Joop, Stand: 21. Juli 2011.
  5. Jette Joop: Erstes Interview nach der überraschenden Trennung. bild.de, 2. Juni 2013, abgerufen am 11. Oktober 2013.
  6. Bericht über HPV mit Joops Werbevideo auf bequeen.de.
  7. Steckbrief Jette Joop auf Welt.de, abgerufen am 30. Juli 2011.


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Jette Joop aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.