Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Jerzy Lipman

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jerzy Lipman (geb. 10. April 1922 in Brest-Litowsk, Polen, heute Weißrussland; gest. 10. November 1983 in London) war ein polnischer Kameramann.

Jerzy Lipman kämpfte während des Zweiten Weltkriegs in der polnischen Heimatarmee im Untergrund gegen die deutschen Besatzer. Er war Teilnehmer am Warschauer Aufstand und wurde dabei verwundet. Als Mitglied der Heimatarmee geriet er in sowjetische Gefangenschaft. Nach seiner Freilassung ging er nach Łódź und studierte von 1948 bis 1952 an der neu gegründeten Filmhochschule Łódź. Dort begann er die Zusammenarbeit mit dem Filmstudenten Andrzej Wajda. Sie drehten zunächst Kurzfilme. Lipman war dann auch der Kameramann bei Wajdas erstem abendfüllenden Spielfilm Eine Generation 1955. Er arbeitete in den nächsten Jahren mit den großen Regisseuren der neuen polnischen Filmemachergeneration zusammen. 1969 verließ er Polen und ging nach Deutschland, wo er weiter als Kameramann arbeitete.

Filmografie

Weblinks


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Jerzy Lipman aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.