Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Jekutiel Blitz

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jekutiel Blitz, auch: Jekuthiel ben Isaac Blitz (geb. ca. 1634 in Wittmund; gest. 8. Januar 1684) war ein jüdischer Übersetzer.

Leben und Wirken

Die Lebensdaten von Blitz sind unbekannt. Sicher ist nur der in Amsterdamer Quellen zu belegende Geburtsort Wittmund, wo eine jüdische Familie Blitz seit Beginn des 18. Jahrhunderts auch gut zu verfolgen ist. Anfang der siebziger Jahre des 17. Jahrhunderts erscheint Blitz in Amsterdam, wo er in der Druckerei des Uri Phoebus ben Aaron ha-Lewi als Korrektor arbeitet.

1678 übersetzte und veröffentlichte er, ausgestattet mit einem Privileg des polnischen Königs und mit Hilfe von christlichen Sponsoren als erster das Alte Testament vollständig ins Jiddische, gab es doch bis dahin nur Auszüge. Allerdings enthielt seine Übersetzung auch einige antichristliche Passagen, so dass sie erst noch von den Rabbinern geprüft und für gut befunden werden musste, was zu Verzögerungen führte. Nur wenige Monate später erschien von Joseph Witzenhausen ebenfalls eine Übersetzung, die wohl nicht weiter überprüft werden musste und daher dem Werk von Blitz den Rang ablief. Die Übersetzung von Blitz kam erst 1683 in den Handel, da war die Übersetzung von Witzenhausen längst etabliert. Dessen Werk wurde mehrfach aufgelegt, von Blitz' Übersetzung gab es keine weitere Auflage.

Weblinks


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Jekutiel Blitz aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.