Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Rab Jehuda bar Jechezqel

Aus Jewiki
(Weitergeleitet von Jehuda bar Jechezqel)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Rab Jehuda bar Jechezqel (auch Juda bar Ezechiel, Jehuda ben Ezechiel etc., im Talmud kurz R. Jehuda oder R. Juda) war ein bedeutender Amoräer der 2. Generation (um 250–290 n. Chr.) in Babylonien. Die Bedeutung seines Beinamens Schinena ist ungewiss. Die häufigste Deutung ist scharfsinnig, weitere sind mit großen Zähnen und von eiserner Ausdauer.

Er war Schüler von Abba Arikha, Rab Assi und Mar Samuel und bedeutendster Lehrer in (nach einigen Quellen Gründer der Akademie) Pumbedita und nach dem Tode von Rab Huna wichtigster Lehrer Babyloniens. Mit seinen Schülern, zu denen u. a. die bedeutenden Talmudlehrer R. Se'ira, R. Josef und Rabba bar Nachmani gehörten, studierte er vor allem Zivilrecht.

In Qidduschin 72 a wird er zu denen gerechnet, die das Torastudium vor dem Vergessenwerden bewahrten. Er beschäftigte sich besonders mit Neziqin und gilt mit seinem Gegner Rab Huna als Hauptschöpfer der talmudischen Dialektik. Er hält den Rekord, am häufigsten von allen Rabbinen in den Talmudim erwähnt zu werden. Seine Bedeutung liegt in der wortgetreuen Wiedergabe der Überlieferungen von Abba Arikha und Mar Samuel.

Außergewöhnlich war seine Gebetspraxis: Er soll nur einmal pro Monat die Tefilla gebetet haben.

Gestorben ist er vermutlich (laut Iggeret Rav Scherira Gaon) im Jahr 299.

Literatur (Auswahl)

  • Weiss, dor dor ..., 1871 ff.
  • David Hoffmann, Mar Samuel, Leipzig 1873
  • Bacher: Die Agada der babylonischen Amoräer, 1878
  • Heilprin, Seder ha-Dorot, Warschau 1878 ff.
  • Seew Wolf Jawitz, Toledot Jisrael, Berlin 1909
  • Ludwig A. Rosenthal, Artikel JUDA bar EZECHIEL, in: Jüdisches Lexikon (Bd. III), Berlin 1927
  • Strack/Stemberger: Einleitung in Talmud und Midrasch, 7. Auflage, München 1982

Andere Wikis

Siehe auch


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Rab Jehuda bar Jechezqel aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Hauptautor des Artikels (siehe Autorenliste) war Michael Kühntopf. Weitere Artikel, an denen dieser Autor maßgeblich beteiligt war: 2.065 Artikel (davon 922 in Jewiki angelegt und 1.143 aus Wikipedia übernommen). Bitte beachten Sie die Hinweise auf der Seite Jewiki:Statistik.