Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Jechiel Michel Michlowitz

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jechiel Michel Michlowitz

Rav Jechiel Michel Michlowitz (1923-2015) war Zlotchover Rebbe. Er war ein direkter Nachkomme des Maggid von Zlotchov und ein berühmter Zaddik.

Leben

Er wurde in der Stadt Micholovitz in der Slowakei an Rosch Haschono des Jahres 5684 geboren. Sein Vater, Rav Jizchok, war der Rav von Bitkowitz. Jechiel Michel Michlowitz war ein Schüler von Rav Schmuel Rubin, dem Leiter des Beis Din in Michlowitz. Der Rebbe besuchte die berühmte Jeschiwa in Nitra. Seine enorme Keduscha und sein beispielhaftes Jiras Schomajim waren schon in seiner Jugend offensichtlich. Während der Kriegsjahre tauchte er zuerst mit seinem Rebbe, dem Nitra Rav, unter und wanderte später vom Ghetto zum Arbeitslager, von wo er schlussendlich nach Auschwitz deportiert wurde. Nachdem er auf wundersame Art und Weise überlebt hatte, blieb er bis zum Jahr 1948 in der Slowakei. Von dort wanderte er nach Eretz Jisroel aus und lernte bei Rav Josef Zwi Duschinsky. Nach seiner Heirat im Jahr 1950 setzte ihn der Belser Rebbe, Rav Aharon, als Zlotchower Rebbe ein. Sein Haus und sein Beis Medresch auf der Rabbi Jehuda-Strasse in Netanja waren für ihre Hachnosas Orchim und Ahawas Jisroel bekannt. Sein Haus war 24 Stunden für Gäste offen. Im Jahr 1998 liess sich der Zlotchover Rebbe in Monsey, New York, nieder. Er öffnete dort ein Beis Medresch, wo er seine Schüler und Anhänger bis kurz vor seiner Petira anleitete. Er starb in New York im hohen Alter von 91 Jahren. Eine grosse Menschenmenge begleitete in den USA und in Eretz Jisroel Rav Michlowitz zur Kwure. Die Kwuro fand auf dem alten Friedhof in Netanja statt, wo er viele Jahre gewohnt hatte.


Dieser Artikel / Artikelstub / diese Liste wurde in Jewiki verfasst und steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Hauptautor des Artikels (siehe Autorenliste) war Michael Kühntopf. Weitere Artikel, an denen dieser Autor / diese Autorin maßgeblich beteiligt war: 2.066 Artikel (davon 923 in Jewiki angelegt und 1.143 aus Wikipedia übernommen). Bitte beachten Sie die Hinweise auf der Seite Jewiki:Statistik.