Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Januar

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Historische Jahrestage
Dezember · Januar · Februar

1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31
<tr><th style="vertical-align:top; text-align:right; padding-right:0.75em;">Österreich und Südtirol:</th><td>Jänner</td></tr> <tr><th style="vertical-align:top; text-align:right; padding-right:0.75em;">Regional:</th><td>Jänner</td></tr><tr><th style="vertical-align:top; text-align:right; padding-right:0.75em;">früher:</th><td>Jenner, Hartung, Hartmonat, Hartmond, Eismonat, Eismond</td></tr><tr><th style="vertical-align:top; text-align:right; padding-right:0.75em;" >Lat. Nom.:</th><td class="label">Ianuarius / Januarius</td></tr><tr><th style="vertical-align:top; text-align:right; padding-right:0.75em;">Lat. Gen.:</th><td>Ianuarii / Januarii
Ianuarij / Januarij
Ianuary / January</td></tr><tr><td colspan="2">Hinweis: Streng genommen endet der lateinische Monatsname auf ‚-ii‘. Ein ‚i‘ am Wortende kann weit nach unten gezogen sein, wodurch es teilweise zur Schreibung ‚-ij‘ kam, aus welcher wieder ‚-y‘ gelesen wurde.</td></tr>
Bezeichnungen für den Januar

Der Januar (v. lateinisch ianua ‚Tür‘, ‚Zugang‘) ist der erste Monat des Jahres im Gregorianischen Kalender. Der Name Jänner/Jenner wird bis heute im süddeutschen Sprachraum verwendet. In Österreich und Südtirol heißt dieser Monat offiziell Jänner. Auch auf Schweizerdeutsch nennt man den Januar gelegentlich Jänner.

Er hat 31 Tage und ist nach dem römischen Gott Janus benannt, der laut der Sage zwei Gesichter hat. Bezogen auf die heutige (temporale) Lage des Januars sieht ein Gesicht in das neue und eines in das alte Jahr (Gute Vorsätze zum Jahreswechsel).

Alte deutsche Namen sind Hartung, Eismonat und Schneemonat. Die letzte Bezeichnung wurde von Karl dem Großen im 8. Jahrhundert eingeführt. In Osteuropa wurde der Januar früher auch Wolfsmonat genannt, da in dieser Zeit die Wölfe ihre Ranzzeit haben und leichter zu jagen waren.

Im römischen Kalender war der Januar ursprünglich der elfte Monat. Mit der Umstellung des Jahresbeginns vom 1. März auf den 1. Januar im Jahre 153 v. Chr. wurde der Ianuarius nach dem Gott Janus, dem doppelgesichtigen Gott des Anfangs und des Endes, benannt.

Der Januar beginnt immer mit demselben Wochentag wie der Mai des Vorjahres. In Schaltjahren außerdem mit demselben Wochentag wie der April und der Juli des gleichen Jahres, sonst wie der Oktober (siehe Doomsday-Methode).

Welche Woche als erste Kalenderwoche des neuen Jahres gilt, hängt vom Wochentag des 1. Januars ab. Wenn er auf Montag bis Donnerstag fällt, gehört er zur ersten Kalenderwoche des neuen Jahres (ISO 8601), da diese Woche dann mindestens vier Tage im neuen Jahr hat.

Jänner

Die Bezeichnung Jänner hat dieselben Namenswurzeln wie Januar, jedoch ist die Form Jänner/Jenner schon in frühneuhochdeutscher Zeit aus der spätlateinischen Variante Ienuarius übernommen worden, während die Form Januar eine gelehrte Entlehnung aus dem 18. Jahrhundert durch Rückgriff auf das klassische Latein – (mensis) Ianuarius – ist.[1]

Seit dem 19. Jahrhundert, insbesondere seit der Gründung des (klein-)deutschen Kaiserreichs im Jahr 1871, wird der Name Jänner speziell im mittleren und nördlichen deutschen Sprachraum zunehmend von der neueren Form Januar verdrängt. Jänner/Jenner ist im sprachwissenschaftlich gesehen oberdeutschen Sprachraum in den Dialekten verbreitet. Er wird beispielsweise auch in der alemannischen und der bairischen Wikipedia verwendet. In Österreich und Südtirol ist die Form Jänner zudem die offizielle und allgemein in der Schriftsprache verwendete Bezeichnung für den ersten Monat des Jahres.[2][3][4] Standardsprachlich ist diese Form in Deutschland und in der Schweiz heutzutage seltener in Gebrauch,[5][6] wobei es beispielsweise auf den offiziellen Websites bayern.de fast ausschließlich bei Österreich-Bezug auftaucht, bei admin.ch aber auch ohne erkennbaren Österreich-Bezug. Wie bei anderen Austriazismen – oder dazu gewordenen Begriffen – versuchen Lektoren in Deutschland, „Jänner“ auch bei Werken österreichischer Autoren durch „Januar“ zu ersetzen.[7]

Feiertage

Gesetzlicher Feiertag in allen deutschsprachigen Ländern ist Neujahr am 1. und in manchen Gebieten Heilige Drei Könige am 6. Januar. In Teilen der Schweiz wird der Berchtoldstag am 2. Januar gefeiert. Weitere Feier- und Gedenktage siehe Kategorie:Liste (Feiertage) und Liste von Gedenk- und Aktionstagen#Januar.

Klima

Der Januar ist nördlich des nördlichen Wendekreises, also in Europa, Nordamerika und dem größten Teil Asiens, der kälteste Monat des Jahres. Dadurch, dass der Monat im Gregorianischen Kalender der erste des Jahres ist, gibt es zahlreiche Bauernregeln, die vom Januarwetter auf das restliche Jahr und die entsprechende Ernte schließen, siehe Liste von Bauernregeln.

Weblinks

 Wiktionary: Januar – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen
 Wiktionary: Jänner – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Einzelnachweise

  1. Friedrich Kluge, bearb. v. Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache/Kluge, Walter de Gruyter, Berlin/New York 2002, 24. Auflage, ISBN 3-11-017473-1
  2. Gregor Retti: Jänner, der, Substantiv, Simplex, Bedeutung: Jänner, Abfrage: 22. März 2008
  3. Gregor Retti: Januar, der, Substantiv, Simplex, Bedeutung: Jänner, Abfrage: 22. März 2008
  4. Wolfgang Johannes Bekh: Bayerisch, Rosenheimer Verlagshaus, 1996, ISBN 3-475-52842-8
  5. Dudenredaktion: Duden. Die deutsche Rechtschreibung, Bibliographisches Institut Mannheim, 2006, 24. Auflage, ISBN 3-411-04014-9
  6. Dudenredaktion: Duden. Deutsches Universalwörterbuch, Bibliographisches Institut Mannheim, 2006, 6. Auflage, ISBN 3-411-05506-5
  7. Petra Rathmanner im Interview mit Robert Sedlaczek über das Buch „Das österreichische Deutsch“, Wiener Zeitung, 18. Sept. 2004, Online-Version


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Januar aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.