Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Jakow Segel

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jakow Alexandrowitsch Segel (geb. 10. März 1923 in Rostow; gest. 19. Mai 1995) war ein bedeutender sowjetischer Filmautor und -regisseur, dessen Werke auch in Deutschland im Kino und im Fernsehen gezeigt wurden.

Des Weiteren drehte er auch Filme für Kinder und schrieb Hörspiele für das Radio. Das Hörspiel Ich esse einen süßen Apfel war zum Beispiel auch Unterrichtsmittel in der DDR.

Filmografie

  • So begann es... (1956)
  • Das Haus, in dem ich wohne (1957)
  • Abschied von den Tauben (1960)
  • Der erste Tag des Friedens (1960)
  • Zwei Lächeln (1970)
  • Ein Tropfen im Meer (1973)
  • Zwischen Ziel und Start (1977)
  • In einer herrlichen Kindheit (1980)
  • Zirkus-Zauber (1980)
  • Ich warte auf sie (1982)

Hörspiele

  • Ich esse einen süßen Apfel. – Regisseur: Günter Bormann (DDR Mono) (1970) (Schola LP)

Weblinks


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Jakow Segel aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.