Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Jakob ben Reuben (Rabbiner)

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jakob ben Reuben war ein spanisch-jüdischer Autor und Rabbiner des 12. Jahrhunderts.

Vor 1200 schrieb er in Südfrankreich oder Spanien das Buch milchamot ha-schem, auch milchamot adonaj („Kriege Gottes“), die erste antichristliche Streitschrift auf der Basis einer gründlichen Kenntnis der christlichen Theologie, die sich durch Ansätze zu rationaler Kritik an Dogmen und NT-Inhalten auszeichnet, aber auch durch unverblümte polemische Seitenhiebe.

Das Werk ist als Dialog zwischen dem „Bekenner“ und dem „Leugner der Einheit (Gottes)“ angelegt und behandelt in zwölf Kapiteln u. a. Trinität, Jungfrauengeburt, Inkarnation, Tora-Erfüllung durch Jesus, angeblich falsche christologische Schriftauslegungen sowie den Wert von Belegen für die noch ausstehende Ankunft des Messias.

Werke

  • Sefer Milchamot ha-Schem, hrsg. von Jehuda Rosenthal. Jerusalem 1963.

Literatur

  • Angel Sáenz-Badillos; Judit Targarona Borrás: Diccionario de autores judios (Sefarad. Siglos X-XV). Estudios de Cultura Hebrea 10. Cordoba 1988, S. 122.

Andere Wikis


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Jakob ben Reuben (Rabbiner) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Hauptautor des Artikels (siehe Autorenliste) war Michael Kühntopf. Weitere Artikel, an denen dieser Autor maßgeblich beteiligt war: 2.065 Artikel (davon 922 in Jewiki angelegt und 1.143 aus Wikipedia übernommen). Bitte beachten Sie die Hinweise auf der Seite Jewiki:Statistik.