Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Jakob Neubauer

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jakob Jekutiel Neubauer (geb. 29. Januar 1895 in Leipzig; gest. 22. März 1945 im KZ Bergen-Belsen) war ein deutscher Rechtshistoriker und Rabbiner.

Leben

Jakob Neubauer legte 1913 das Abitur ab und wurde zugleich zum Rabbiner ordiniert. Bis 1920 studierte er Rechtswissenschaften und semitische Sprachen. Er promovierte zum Dr. jur. und Dr. math., ging 1926 jedoch aus wirtschaftlichen Gründen nach Würzburg, um als Seminarrabbiner an der Israelitischen Lehrerbildungsanstalt (ILBA) zu arbeiten. 1933 emigrierte er nach Amsterdam, wo er am Rabbinerseminar lehrte. Nach Beginn des Krieges war er von der Judenverfolgung betroffen. Er starb 1945 in Bergen-Belsen wenige Wochen vor der Befreiung.

Literatur

Weblinks

Andere Wikis


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Jakob Neubauer aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.