Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Jakob Hollander

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jakob Hollander (geb. 25. März 1844 in Altona; gest. 8. Dezember 1880 in Trier) war ein deutscher Rabbiner.

Der Sohn von Jesaja Hollander studierte in der Gymnasialzeit den Talmud bei Jakob Ettlinger, setzte sein Studium in Berlin fort und wurde im März 1869 in Halle promoviert. Danach besuchte er die neuorthodoxe Rabbinatsschule im ungarischen Eisenstadt, die Esriel Hildesheimer zum 2. September nach Berlin überführte.

Ab 1871 wirkte er als Stiftsrabbiner in Hannover und wechselte drei Jahre später nach Wreschen in Posen. 1879 wurde er Rabbiner in Trier und unterrichtete am Gymnasium Religion.

Literatur



Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Jakob Hollander aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.