Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Jacob Hecht

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jacob Hecht (geb. 25. Juni 1879 in Gondelsheim; gest. 5. April 1963 in Basel) war ein führender Binnenschiffahrts-Unternehmer in Deutschland.

Leben

Jacob Hecht wurde als jüngstes von fünf Kindern des jüdischen Hauptlehrers und Kantors Simon Hecht geboren. Er wuchs in der Leitergasse in Gondelsheim, in einem Anbau der Synagoge auf. Nachdem er die Volksschule in Gondelsheim besucht hatte, wechselte er an das Schönborn-Gymnasium in Bruchsal. Nach einer kaufmännischen Lehre beim Bruchsaler Bankhaus Bär gründete er im Jahr 1908 zusammen mit seinem Bruder Hermann die deutsche Rhenania-Speditions-Gesellschaft, die sich zu einem „Binnenschiffahrtsimperium“ entwickelte.

Jacob Hecht wanderte 1919/20 mit seiner Familie in die Schweiz aus und gründete in Basel die Neptun-Reederei. Er blieb Aufsichtsratsvorsitzender der Rhenania-Schifffahrts- und Speditionsgesellschaft in Mannheim. Kurz vor Ausbruch des Zweiten Weltkrieges wurden die deutschen Niederlassungen der Gebrüder Hecht nach dem damaligen Sprachgebrauch arisiert. Ende 1933 nahm Jacob Hecht die schweizerische Staatsbürgerschaft an.

Ehrungen

Jacob Hecht wurde 1959 das Große Verdienstkreuz der Bundesrepublik Deutschland verliehen. Im Jahre 1958 ernannte die Gemeinde Gondelsheim Jacob Hecht anlässlich ihrer 700-Jahr-Feier zum Ehrenbürger. In Gondelsheim gibt es auch eine Jacob-Hecht-Straße. In Basel existiert bis heute eine Jacob Hecht-Stiftung der Rhenus Alpina AG.

Literatur

  • Hermann Hecht: Die Entstehung des Rhenania-Konzern. Die ersten dreißig Jahre, Heidelberg 1983, ISBN 3-921524-37-7 [nicht ausgewertet]
  • Jacob Hecht: Eight generations of the Hecht family: from Lower Franconia, Bavaria; 1762-2005. Jerusalem 2005 [nicht ausgewertet]

Weblinks


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Jacob Hecht aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Hauptautor des Artikels (siehe Autorenliste) war Reinhardhauke. Weitere Artikel, an denen dieser Autor maßgeblich beteiligt war: 1.480 Artikel (davon 0 in Jewiki angelegt und 1.480 aus Wikipedia übernommen). Bitte beachten Sie die Hinweise auf der Seite Jewiki:Statistik.