Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Jacob Gutmark

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jacob Gutmark

Jacob Gutmark wurde am 21. März 1938 in Tel Aviv geboren. Er studierte in Mainz Psychologie und promovierte zum Doktor der Naturwissenschaften. Er unterrichtete 13 Jahre als Dozent an der Hochschule Rhein-Main in Wiesbaden und war bis 2004 Psychotherapeut, darüber hinaus erstellte er - auch als Sachverständiger vor Gericht - Prognosen zur Schuldfähigkeit von Straftätern.

Seit den frühen 1990er-Jahren gehört Gutmark dem Vorstand des Landesverbandes der Jüdischen Gemeinden Hessens sowie dem Direktorium des Zentralrats der Juden in Deutschland an. Seit Mitte der 1980er-Jahre ist er Vorstandsmitglied der Jüdischen Gemeinde Wiesbaden und zuständig für Religion, Schule, Kultur und Öffentlichkeit.

Er ist Mitglied im Landespräventionsrat Hessen, der Hessischen Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien, im Hessischen Forum für Religion und Gesellschaft und im Hessischen Integrationsrat.

Er ist verheiratet und hat zwei Söhne sowie zwei Enkel.


Dieser Artikel / Artikelstub / diese Liste wurde in Jewiki verfasst und steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Hauptautor des Artikels (siehe Autorenliste) war Michael Kühntopf. Weitere Artikel, an denen dieser Autor / diese Autorin maßgeblich beteiligt war: 2.065 Artikel (davon 922 in Jewiki angelegt und 1.143 aus Wikipedia übernommen). Bitte beachten Sie die Hinweise auf der Seite Jewiki:Statistik.