Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Jacob ben Jechiel Loans

Aus Jewiki
(Weitergeleitet von Jacob Ben Jechiel Loans)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jacob ben Jechiel Loans (gest. 1506 in Linz) war der Leibarzt Friedrichs III.

Bekannt wurde er als Leibarzt des Kaisers des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation, des Habsburgers Friedrich III. (1415–1493), der den jüdischen Arzt für seine langjährigen Dienste in den Ritterstand erhob, und darüber hinaus als Hebräischlehrer von Johannes Reuchlin, der den kaiserlichen Hof mit seinem Landesfürsten, dem Herzog Eberhard von Württemberg, besuchte.

Reuchlin bewahrte seinem ersten Hebräischlehrer sein Leben lang ein gutes Andenken als Lehrer und Mensch. In seinen Werken erwähnt er Loans als humanissimus praeceptor mens homo excellens und verewigte ihn in der Figur des jüdischen Gelehrten Simon.

Jacob Loans war auch für Friedrichs Nachfolger Maximilian I. als Arzt tätig.

Jacob Loans war ein Verwandter des Josel von Rosheim.[1]

Literatur

Einzelnachweise

  1. Hans Jürgen Rieckenberg: Josel (Joseph) von Rosheim. In: Neue Deutsche Biographie (NDB). Band 10, Duncker & Humblot, Berlin 1974, S. 609 f.


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Jacob ben Jechiel Loans aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.