Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Jack Black

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel erläutert den Schauspieler Jack Black. Zu weiteren gleichnamigen Bedeutungen siehe Jack Black (Begriffsklärung).
Datei:Jack Black 2 2011.jpg
Jack Black (2011)

Thomas Jacob „Jack“ Black (* 28. August 1969 in Santa Monica, Kalifornien) ist ein US-amerikanischer Schauspieler und Sänger der Band Tenacious D.

Leben

Nach dem Besuch der Highschool folgte ein Studium an der Universität von Los Angeles (UCLA). Dort wurde er Mitglied in einer Schauspielertruppe von Tim Robbins und spielte 1992 auch in dessen Film Bob Roberts mit.

Nach kleineren Rollen in Serien wie Akte X und einem Gastauftritt im Film Dead Man Walking – Sein letzter Gang erreichte er im Jahr 2000 erste internationale Bekanntheit mit dem Film High Fidelity. An der Seite von Gwyneth Paltrow gelang ihm im Jahr 2001 der endgültige Durchbruch im Film Schwer verliebt. Er hat auch in den Filmen School of Rock, King Kong sowie Kings of Rock – Tenacious D Hauptrollen gespielt.

Weitere Bekanntheit erlangte er vor allem als Mitgründer und Sänger der komödiantischen Rock-Band Tenacious D. Diese gründete er zusammen mit seinem Schauspielkollegen Kyle Gass, den er im Alter von 16 Jahren kennenlernte. Mit ihm spielte er auch im gleichnamigen Film Kings of Rock – Tenacious D.

Seit dem 14. März 2006 ist Jack Black mit Tanya Haden, einer Cellistin und Tochter der Jazz-Größe Charlie Haden, verheiratet. Die beiden kennen einander bereits seit dem gemeinsamen Besuch der privaten Crossroads-Highschool. Aus der Verbindung gingen zwei gemeinsame Söhne (geboren 2006 und 2008) hervor. Neben seiner Arbeit als Schauspieler und Musiker trat Black in der Vergangenheit auch als Moderator in Erscheinung, so beispielsweise 2002 gemeinsam mit der Schauspielerin Sarah Michelle Gellar bei den MTV Movie Awards oder bei den „Nick Kids' Choice Award 2008“.

Jack Black moderierte die Nick Kids' Choice Awards 2011 und war zudem als Bester männlicher Schauspieler für den Film Gullivers Reisen nominiert.[1]

Sonstiges

  • Seinen ersten Auftritt hatte Jack Black 1982 in der Rolle des Pitfall Harry des gleichnamigen Videospiels für das Atari 2600 VCS [2]
  • Die deutsche Synchronstimme von Jack Black ist meistens Tobias Meister.
  • Er wirkte bei einem TV-Pilotfilm mit dem Namen Heat Vision and Jack mit, bei dem Ben Stiller Regie führte.
  • Außerdem verbindet Jack Black und Ben Stiller eine private Freundschaft. Aus diesem Grund hat Ben Stiller im Tenacious D Musik Video „Tribute“ einen Cameo-Auftritt. Beide arbeiteten auch in etlichen Filmen zusammen.
  • Auch mit dem Drehbuchautor Mike White verbindet Jack Black eine Freundschaft. White schrieb zu den Jack-Black-Filmen School of Rock und Nichts wie raus aus Orange County die Drehbücher.
  • Auf der 2004 erschienenen CD Probot, einem von Foo-Fighters-Gründer Dave Grohl veröffentlichen Metal-Projekt, sang Jack Black den Bonustrack I am the Warlock. Jack Black ist ebenfalls mit Dave Grohl befreundet.
  • Für das Videospiel „Brütal Legend“ des Entwicklerstudios Double Fine Productions stellte Black Gesichtszüge als auch Stimme dem Protagonisten zur Verfügung. Dafür arbeitete er mit dem bekannten Gamedesigner Tim Schafer zusammen.[3]

Filmografie (Auszug)

Auszeichnungen

Weblinks

Einzelnachweise

  1. http://kino.kukksi.de/2011/03/30/1519-the-black-eyed-peas-bei-den-nickelodeon-kids%E2%80%99-choice-awards-2011/
  2. Pitfall Commercial
  3. Interview der LA Times mit Jack Black
  4. 4,0 4,1 Jack Black (I) - Awards. Internet Movie Database, abgerufen am 31. Januar 2011 (englisch).
  5. Yahoo


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Jack Black aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.