Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzy­klo­pädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

How to read Jewiki in your desired language · Comment lire Jewiki dans votre langue préférée · Cómo leer Jewiki en su idioma preferido · בשפה הרצויה Jewiki כיצד לקרוא · Как читать Jewiki на предпочитаемом вами языке · كيف تقرأ Jewiki باللغة التي تريدها · Como ler o Jewiki na sua língua preferida

Jüdischer Friedhof (Kirchhain)

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eingang zum jüdischen Friedhof in Kirchhain
Ansicht

Der Jüdische Friedhof in Kirchhain, einer Stadt im Landkreis Marburg-Biedenkopf in Hessen, wurde 1743 erstmals belegt. Der 39,05 Ar große jüdische Friedhof liegt am Rötheweg beim kommunalen Friedhof. Der Friedhof wurde um 1860, 1880 und zuletzt um 1923 erweitert.

In der Zeit des Nationalsozialismus sollte der Friedhof aufgelöst werden. 1941 wurden die Grabsteine der an die Reichsbahn abgetretenen Fläche abgeräumt und die hier beigesetzten Toten wurden in ein Sammelgrab umgebettet. Dadurch wurden die meisten Grabsteine aus der Zeit von etwa 1820 bis 1907 zerstört, zwischen 1856 und 1863 ist kein Grabstein erhalten. Der älteste sowie der jüngste Teil des Friedhofes blieben im wesentlichen erhalten.

Literatur

Weblinks

 Commons: Jüdischer Friedhof (Kirchhain) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten fehlen! Hilf mit.

Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Jüdischer Friedhof (Kirchhain) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.