Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

Jüdischer Friedhof (Gonnesweiler)

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jüdischer Friedhof in Gonnesweiler

Der Jüdische Friedhof Gonnesweiler ist ein jüdischer Friedhof im Ortsteil Gonnesweiler der Gemeinde Nohfelden im Landkreis St. Wendel (Saarland). Er ist ein geschütztes Baudenkmal.[1]

Beschreibung

Der Friedhof liegt in Verlängerung der in der Ortsmitte beginnenden Seestraße auf einer Anhöhe in unmittelbarer Nähe des Bostalsees. Auf einer Fläche von 844 m² sind 21 Grabsteine erhalten.

Geschichte

Auf dem Friedhof fanden von 1800 bis 1935 etwa 60 bis 70 Bestattungen statt.

Die Beisetzung von Siegfried Mendel in der Zeit des Nationalsozialismus wurde durch Steinwürfe brutal gestört. Während der NS-Zeit verschwanden zahlreiche Grabsteine.

Am 12. Mai 1981 wurde auf dem Friedhof ein Gedenkstein eingeweiht. Er trägt die Inschrift: „Den ehemaligen jüdischen Mitbürgern von Gonnesweiler, ihren hier ruhenden Toten zur ehrenden Erinnerung. Gemeinde Nohfelden. Synagogengemeinde Saar. 1981.“

Weblinks

 Commons: Jüdischer Friedhof (Gonnesweiler) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Denkmalliste des Landkreises St. Wendel PDF, 108 KB, aufgerufen am 23. März 2010
49.5656547.082233


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Jüdischer Friedhof (Gonnesweiler) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.