Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

Ivri Lider

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ivri Lider 2009 in New York City

Ivri Lider (hebr. ‏עברי לידר‎; * 10. Februar 1974 in Givat Haim, Israel) ist ein israelischer Sänger.

Er ist einer der populärsten zeitgenössischen Sänger Israels. Viele seiner Lieder schafften es an die Spitze der israelischen Hitlisten und seine Alben verkauften sich bisher über 200.000-mal.

2002 outete er sich gegenüber der Tageszeitung Ha'aretz bezüglich seiner Homosexualität, die auch ein häufiges Thema seiner Lieder ist.

Diskografie

Alben

  • 1997 Melatef V'meshaker: Caressing and Lying
  • 1999 Yoter Tov Klum Me'kimat: Better Nothing Than Almost
  • 2002 Ha'anashim Ha'chadashim: The New People
  • 2005 It's Not the Same
  • 2005 Ivri Lider vs. Henree – Fight
  • 2006 Live CD
  • 2008 Be'ketzev Ahid Be'tnuot Shel Ha'goof: The Steady Rhythm of Body Movements

Filmmusik

  • Yossi & Jagger (2002) – Hauptthema und Lied „Bo“ (Let's)
  • Walk on Water (2004) – Hauptthema und Lied „Cinderella Rockafella“, Duett mit Rita
  • The Bubble (2006) – Hauptthema und Lieder „The Man I Love“ sowie „Song To A Siren“

Weblinks


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Ivri Lider aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.