Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Isthmus (Anatomie)

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Begriff Isthmus (aus dem Griechischen ισθμός, isthmos, Plural isthmi) bezeichnet in der Anatomie Engstellen von Organen.

Beispiele:

  • Isthmus aortae (Engstelle der Aorta)
  • Isthmus faucium (Rachenenge)
  • Isthmus glandularis (schmale Gewebsbrücke der Schilddrüse des Menschen und einiger anderer Säugetiere)
  • Isthmus prostatae (schmale Gewebsbrücke der Prostata)
  • Isthmus tubae auditivae (Engstelle der Ohrtrompete)
  • Isthmus tubae uterinae (Engstelle des Eileiters)
  • Isthmus urethrae (Engstelle der Harnröhre)
  • Isthmus des Legedarms
  • Isthmus bei Knochenfischen (Osteichthyes) der vorderste Teil der Rumpfmuskulatur zwischen Schultergürtel und Zungenbein (Hyoid)
  • Isthmus cordis (Leitungsbahn um den Trikuspidalklappen-Anulus)


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Isthmus (Anatomie) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.