Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Todesopfer im Israelisch-Palästinensischen Konflikt seit 1987

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eine Übersicht zu Todesopfern in den besetzten palästinensischen Gebieten und in Israel (und zu Raketen aus dem Gazastreifen) für die Zeit ab Dezember 1987 (bis August 2013).

Datei:Israeli Casualties Per Year Since 1987.png
Israelische Todesopfer pro Jahr [1]. Blau: Zeiten der 1. und 2. Intifada
Datei:Palestian Casualties Per Year Since 1987.png
Palästinensische Todesopfer pro Jahr [2]. Blau: Zeiten der 1. und 2. Intifada
Von Palästinensern pro Monat getötete Israelis
Blau: Zeit der 2. Intifada
Datei:Israelische Todesopfer ab Operation Gegossenes Blei.png
27.12.08 - 18.1.09 und 19.1.09 - 30.4.13
Von israelischen Sicherheitskräften pro Monat getötete Palästinenser
Im Westjordanland
Im Gazastreifen
Datei:Gaza Todesopfer ab Operation Gegossenes Blei.png
27.12.08 - 18.1.09 und 19.1.09 - 30.4.13
Raketen aus dem Gazastreifen pro Monat
Datei:Raketen aus Gaza ab Operation Gegossenes Blei.png
27.12.08 - 18.1.09 und 19.1.09 - 31.5.13

B'Tselem-Datengruppen zu Todesopfern

Die israelische Menschenrechtsorganisation B'Tselem veröffentlicht Übersichten über die Zahl der monatlichen Todesopfer im israelisch-palästinensischen Konflikt für die Zeit seit dem Beginn der Ersten Intifada im Dez. 1987. Diese Übersichten sind in vier Gruppen unterteilt: 'Todesopfer während der Ersten Intifada (9.12.1987 - 13.9.93)', die auch die Zeit der Oslo-Vereinbarung ab dem 14.9.93 bis zum Beginn der Zweiten Intifada (14.9.93 – 28.9. 00) einschließt, 'Todesopfer vor der Operation Gegossenes Blei' für die Zeit seit Beginn der Zweiten Intifada bis zum Beginn der Operation Gegossenes Blei (29.9.00 – 26.12.08), 'Todesopfer während der Operation Gegossenes Blei' (27.12.08 – 18.1.09) und 'Todesopfer nach der Operation Gegossenes Blei' für die Zeit seit dem 19.1. 09, wobei die Zahlen je nach Schwierigkeitsgrad mit einer gewissen Verzögerung auf den neuesten Stand gebracht werden.[1] Die Dokumentation in der ersten Gruppe ist weniger vollständig als die in den anderen drei Gruppen. In letzteren wird jedes Todesopfer tagesgenau mit Namen dokumentiert. Außerdem gibt es Monats-und Jahresübersichten, sowie den Versuch einer Zuordnung der Opfer zur Gruppe der Zivilisten oder zu der der jeweiligen an Feindseligkeiten beteiligten Gruppen.

Die '1. Intifada'-Gruppe enthält nur Übersichten pro Jahr, bzw. pro Jahresabschnitt. In dieser wird für die palästinesischen Todesopfer angegeben, ob sie von israelischen Sicherheitskräften oder von israelischen Zivilisten getötet wurden. Weiterhin wird der Anteil der Minderjährigen unter 17 Jahren (bei den späteren Einzelübersichten gehören die Siebzehnjährigen mit in diese Gruppe) ausgewiesen. Bei den israelischen Opfern wird nach minderjährigen und erwachsenen Zivilisten sowie allgemein nach Sicherheitskräften (wozu Militär, Grenzpolizei und Polizei gehören) unterschieden. Bei allen Gruppen wird nach den besetzten palästinensischen Gebieten und Israel unterschieden, bei den letzten drei Gruppen auch nach Westjordanland und Gazastreifen.

Jahresübersicht ab 1987

Die ersten beiden Diagramme sind eine Auftragung der B'Tselem-Jahresdaten für die Gesamtopferzahlen, wobei die Zahlen allen vier Gruppen und aus bis zu vier Unterübersichten sowie die von Jahresunterteilungen zusammengefasst wurden. Der erfasste Zeitraum 9.12.87 bis 30.5.13 ist in den Diagrammen durch gestrichelte Linien angedeutet. Die Zeiträume der Ersten und der Zweiten Intifada sind blau hinterlegt. Der Zeitraum ab dem 29.9.00 wird im Abschnitt Monatsübersicht ab 2000 in weiteren Diagrammen auch monatlich aufgelöst dargestellt.

Die besonders hohen Opferzahlen in manchen Jahren waren an besondere Ereignisse gekoppelt wie die beiden Intifadas, der Gewinn der Wahl in den palästinensischen Gebieten durch die Hamas im Januar 2006, die Geiselnahme eines israelischen Soldaten im Juni des gleichen Jahres, die alleinige Machtübernahme durch die Hamas im Gazastreifen im Juni 2007 und die damit einhergehende Verschärfung der israelischen Blockade des Gazastreifens, die Operation Gegossenes Blei zum Jahreswechsel 2008/2009 und die Operation Wolkensäule im November 2012.

Monatsübersicht ab 2000

Für die Diagramme, die den monatlichen Verlauf zeigen, wurden die Daten aus den letzten drei B'Tselem-Datengruppen verwendet, d.h. aus den Gruppen 'Vor der israelischen Operation Gegossenes Blei', 'Während der Operation Gegossenes Blei' und 'Nach der Operation Gegossenes Blei'. ]].[1] In den B'Tselem-Übersichten sind die Daten nach verschiedenen Gesichtpunkten aufgeschlüsselt. Ein Zusammenführung aller übersetzter Hauptübersichten befindet sich im Abschnitt 'Tabellen' unter 'B'Tselem-Angaben zu Todesopfern'. Die zusammengesetzten Monatsdaten für die Diagramme wurden von Einzeldaten abgeleitet. Die Summe aller Teilbeträge ist jeweils gleich den Angaben in den B'Tselem-Monatstabellen. Bis auf eine Ausnahme wurde eine Unterteilung in eine an Feindseligkeiten beteiligten Personengruppe und in eine dreigeteilte Zivilistengruppe vorgenommen (Kinder bis einschließlich 17 Jahren, Frauen und Männer). Dabei wurden die Palästinenser, die das Ziel von gezielten Tötungen durch die israelischen Sicherheitskräfte waren, der Gruppe 'Militante' zugeordnet. Diese Gruppe enthält auch 134 Kinder im Alter von 13 bis 17 Jahren (Vor GB:106 ab 13 Jahren; WGB: 22 ab 15 Jahren; NGB: 6 ab 17 Jahren) und 15 Frauen (15; 0; 0). Anders als bei der Jahresübersicht wurden Palästinenser, die in Israel getötet wurden, und Palästinenser, die von Zivilisten getötet wurden, nicht berücksichtigt.

Weil es beim Gazastreifen eine enge Korrelation zwischen den Todesopfern im Gazastreifen und den Raketen aus dem Gazastreifen gibt, wurden die Todesopferdiagramme durch Diagramme mit Raketendaten ergänzt. Diese Daten stammen aus wöchentlichen Berichten und Übersichtberichten des Meir Amit Intelligence and Terrorism Information Centers. [2][3]. Je nach Bericht können die Monatsdaten etwas unterschiedlich sein. Für das Jahr 2009 wurden nur wöchentliche Zahlen veröffentlicht. Für die Monatsangaben wurden in diesem Fall die Zahlen für die Monatsübergänge tagesgewichtet interpoliert. Eine auf den gleichen Grunddaten beruhende Tabelle mit Diagramm wurde unter 'Pro Bono Statistics' veröffentlicht.[4] Sie weist in der ersten Hälfte des Jahres 2008 größere Abweichungen auf , die offenbar durch eine Verwechslung entstanden sind. Die korrekten Daten sind in einem Jahresbericht des Meir Amit IaTIC zu finden.[5] Eine tagesaufgelöste Auswertung von nicht veröffentlichten Todesopfer- und Raketen-Daten für die Zeit der Jahre 2000 bis 2008 erschien unter dem Titel 'Both sides retaliate in the Israeli–Palestinian conflict (Beide Seiten üben im israelisch-palästinesischen Konflikt Vergeltung)'.[6]

Tabelle

B'Tselem-Angaben zu Todesopfern

In der Tabelle sind die Daten aus mehreren in drei Gruppen geordneten B'Tselem-Übersichttabellen zusammengefasst. Von den Zahlen in der Tabelle wird wie in den originalen B'Tselem-Tabellen auf die Listen mit den Einzelangaben zu den Todesopfern verwiesen.

Todesopfer vor Operation Gegossenes Blei Todesopfer während Operation Gegossenes Blei Todesopfer nach Operation Gegossenes Blei
29. Sept. 2000 - 26. Dez. 2008 27. Dez. 2008 - 18. Jan. 2009 19. Jan. 2009 - 31. Mai 2013
Besetzte Gebiete Israel Besetzte Gebiete Israel Besetzte Gebiete Israel
Gesamtzahlen Gaza WJL Total Gaza WJL Total Gaza WJL Total
1 Palästinenser von israelischen Sicherheitskräften getötet 2998 1790 4788 69 1391 7 1398 0 463 55 518 1
2 Palästinenser von israelischen Zivilisten getötet 4 41 45 2 0 5 5 1
3 Israelische Zivilisten von Palästinensern getötet 39 200 239 492 0 0 0 3 0 16 16 99
4 Israelische Sicherheitskräfte von Palästinensern getötet 97 146 243 89 5 0 5 1 4 1 5 2
5 Ausländer von Palästinensern getötet 10 7 17 37 1 0 1 3
6 Ausländer von israelischen Sicherheitskräften getötet 4 6 10 0 2 0 2 0
7 Pästinenser von Palästinensern getötet 475 134 609 0 18 0 18 0 53 0 53 0
Angaben zu Minderjährigen und Frauen (im oberen Teil enthalten)
8 Palästinensische Minderjährige von israelischen Sicherheitskräften getötet 635 316 951 3 344 1 345 0 66 11 77 0
9 Palästinensische Frauen von israelischen Sicherheitskräften getötet 93 53 146 1 110 0 110 0 17 1 18 0
10 Israelische Minderjährige von Palästinensers getötet 4 35 39 84 0 5 5 1
11 Israelische Frauen von Palästinensern getötet 7 43 50 179 0 0 0 1 0 3 3 2
12 Palästinenser von Palästinensern wegen vermuteter Kollaboration mit Israel getötet 11 109 120 0 13 0 13 0 1 0 1 0
Angaben zur Teilnahme an Feindseligkeiten und zu gezielten Tötungen (im ersten Teil enthalten) nur Gazastreifen
13 Palästinenser, die nicht an Feindseligkeiten teilgenommen haben und von israelischen Sicherheitskräften getötet wurden (ohne die Ziele von gezielten Tötungen) 1353 833 2186 5 759 5 764 0 171 171
14 Palästinenser, die von israelischen Sicherheitskräften getötet wurden, bei denen nicht bekannt ist, ob sie an Kampfhandlungen teilgenommen haben 238 404 642 4 32 0 32 0 24 24 0
15 Palästinenser, die an Kampfhandlungen teilgenommen haben, und die von israelischen Sicherheitskräften getötet wurden 1257 471 1728 60 350 2 352 0 233 233 1
16 Palästinenser, die das Ziel von gezielten Tötungen waren 150 82 232 0 2 0 2 0 35 35 0
17 Palästinenser, die im Verlauf einer gezielten Tötung getötet wurden 277 107 384 0 20 0 20 0 49 49 0
18 Palästinensische Polizisten, die in Polizeistationen getötet wurden 248 0 248 0
Zusätzliche Angaben zu Opfern während der Operation Gegossenes Blei
19 Palästinensische Jugendliche, die im Gazastreifen von israelischen Sicherheitskräften getötet wurden: 22 nahmen an Feindseligkeiten teil, 318 nahmen nicht an Feindseligkeiten teil, bei 4 ist nicht bekannt, ob sie an Feindseligkeiten teilgenommen haben.
20 Palästinensische Frauen, die im Gazastreifen von israelischen Sicherheitskräften getötet wurden: 108 nahmen nicht an Feindseligkeiten teil, zwei Polizistinnen.
21 Palästinenser im Alter von 50 Jahren und höher, die von israelischen Sicherheitskräften im Gazastreifen getötet wurden: Drei nahmen an Feindseligkeiten teil, 111 nahmen nicht an Feindseligkeiten teil, drei Polizisten.

Die Angaben vor der Operation Gegossenes Blei enthalten nicht:

  • Vier israelische Palästinenser, die durch israelischen Militärbeschuss in den besetzten Gebieten getötet wurden.
  • Palästinenser, die durch einen Sprengsatz getötet wurden, den sie gelegt hatten oder am Körper trugen
  • Zwei jüdisch-israelische Bürger und ein Mitglied der israelischen Sicherheitskräfte, die im September 2001 von einem palästinensischen Bürger Israels in Nahariya getötet wurden.
  • Einen jüdisch-israelischen Staatsbürger, der im Oktober 2000 in Israel von einem palästinensisch-israelischen Bürger getötet wurde.
  • 12 palästinensische Bürger Israels, die im Oktober 2000 in Israel durch die israelische Polizei getötet wurden.
  • Sieben Mitglieder der Familie Ghaliya (die beiden Eltern und ihre fünf Kinder, eines ein Erwachsener), die im Juni 2006 bei einer Explosion an der Küste von Beit Lahiya im nördlichen Gazastreifen getötet wurden,. Die Ursache der Explosion ist unklar.
  • Einen palästinensischen Bürger Israels, der im Juli 2003 in Israel durch Schüsse der Grenzpolizei getötet wurde.
  • Fünf palästinensische Bürger Israels, die im August 2005 durch einen geflüchteten israelischen Soldaten in einem Bus in Shfar'am in Israel getötet wurden, sowie der schießende Soldat, der von palästinensischen Bürgern Israels zu Tode geprügelt wurde.
  • Einen palästinensischen Bewohner von a-Sheikh Sa'ed, der im Mai 2007 während eines Feuergefechts zwischen militanten Palästinensern und israelischen Polizisten am a-Sheikh Sa'ed Checkpoint in Ost-Jerusalem getötet wurde.
  • Ein israelischer Staatsbürger aus Kfar Kana, der im August 2007 in der Altstadt in Ost-Jerusalem getötet wurde, nachdem er die Waffe eines Wachmanns an sich gebracht hatte.
  • Ein zwölfjähriges israelisches Kind, das im August 2007 während eines Familienbesuchs im Dorf Saida im Tulkarm-Bezirk von verdeckt agierenden Soldaten getötet wurde, die seinen Bruder und dessen Freundin, die von Israel gesucht wurden, verhaften wollten,.
  • Palästinenser, die starben, weil Israel ihren Transfer zu einer medizinischen Behandlung außerhalb des Gazastreifen verzögerte.
  • Palästinenser, die im Westjordanland starben, weil die ärztliche Behandlung aufgrund von Einschränkungen der Bewegung verzögert wurde
  • Palästinenser, die durch die palästinensische Autonomiebehörde in den besetzten Gebieten in der Zeit bis Juni 2005 hingerichtet wurden.
Die Angaben nach der Operation Gegossenes Blei enthalten nicht:
  • Von der Hamas-Regierung hingerichtete Palästinenser.
  • Palästinenser, die starben, weil Israel den Transfer zu einer medizinischen Behandlung außerhalb des Gazastreifens verzögerte.
  • Zwei Verkehrspolizisten, die am 15. März 2009 in der Nähe des moshav Massu'a im Jordantal erschossen wurden. Die Umstände ihres Todes sind noch nicht bestimmt worden.
  • Acht türkische Staatsbürger und ein amerikanischer Staatsbürger türkischer Herkunft, die am 31. Mai 2010 durch israelische Sicherheitskräfte bei einer Aktion getötet wurden, als diese in internationalen Gewässern die Kontrolle über eine Flottille nach Gaza gewinnen wollten.
  • Einen Soldaten, der am 7. Januar 2011 getötet wurde, als er von einer Mörsergranate getroffen wurde, die Soldaten auf bewaffnete Personen in der Nähe der Gazaumzäunung abfeuerten.
  • Einen israelischen Staatsbürger, der am 11. April 2011 in Jenin durch Schüsse getötet wurde. Die Identität des Schützen und der Grund für die Schüsse sind nicht bekannt.
  • Einen palästinensischen minderjährigen Bewohner von Ost-Jerusalem, der am 13. Mai 2011 bei Zusammenstößen von Sicherheitskräften mit Sicherheitsleuten der jüdischen Siedlung Silwan in Ost-Jerusalem durch Schüsse getötet wurde. Die Identität des Schützen ist unbekannt.
  • Einen israelischen Staatsbürger, der am 15. Mai 2011 in Tel Aviv von einem Lastwagen überfahren wurde.
  • Sechs israelische Zivilisten und ein Mitglied der israelischen Sicherheitskräfte, die am 18. August 2011 bei einem Angriff in der Nähe von Eilat erschossen wurden. Nach Aussage des IDF-Sprechers wurden auch acht der Angreifer getötet. Ihre Identität ist noch nicht bekannt.
  • Einen Soldaten, der am 18. August 2011 während eines Schusswechsels in der Nähe von Eilat von Soldaten getötet wurde.
  • Einen palästinensischen Fischer, der am 28. September 2012 von Soldaten angeschossen wurde, während er vor der Küste von Beit Lahiya in der Nähe der nördlichen Grenze des Gazastreifens fischte. Er starb wenige Stunden später im Krankenhaus. Eine B'Tselem- Untersuchung ergab den Verdacht auf Fahrlässigkeit bei der medizinischen Behandlung..
  • Fünf Palästinenser, die während der Operation Wolkensäule im Gaza-Streifen unter Umständen ums Leben kamen, die darauf schließen ließen, dass sie von einer palästinensischen Rakete getroffen wurden. B'Tselem ist es nicht gelungen, diese Informationen zu überprüfen.
  • Einen Palästinenser, der am 14. Januar 2013 etwa einen Kilometer vom militärischen Zaun um den Gazastreifen entfernt durch Schüsse getötet wurde. Die Quelle der Schüsse ist unbekannt.
  • Einen palästinensischen Gefangenen, der am 23. Februar 2013 in der Haft der israelischen Gefängnisverwaltung starb, als er vom Allgemeinen Sicherheitsdienst verhört wurde. Die Umstände seines Todes werden noch untersucht.

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 B'Tselem Statistics
  2. Meir Amit IaTI Center
  3. Rocket threat from the Gaza Strip, 2000-2007, Meir Amit IaTIC
  4. Pro Bono Statistics
  5. Summary of rocket fire and mortar shelling in 2008, Meir Amit IaTIC
  6. Johannes Haushofer, Anat Biletzki and Nancy Kanwisher, Both sides retaliate in the Israeli–Palestinian conflict (PDF; 279 kB)


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Todesopfer im Israelisch-Palästinensischen Konflikt seit 1987 aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.