Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Israel Chaim Tawiow

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Israel Chaim Tawiow (geb. 1858 in Druja, Weißrussland; gest. 2. Dezember 1920 in Riga) war ein hebräischer Autor.

Als Junge zog er mit seinen Eltern nach Riga, wo er den meisten Teil seines Lebens blieb. 1889 begann er mit der Publikation von satirischen Berichten in der hebräischen Tageszeitung Ha-Meliz. Schnell erwarb er sich einen Ruf als brillanter Essayist. Er arbeitete bei weiteren hebräischen Zeitungen im Zarenreich und lebte 1905-08 in Wilna als Redakteur der Zeitung Ha-Seman („Die Zeit“). 1908 veröffentlichte er eine vokalisierte hebräische Zeitung für Kinder unter dem Namen He-Chawer („Der Freund“). Eine Sammlung seiner Schriften wurde postum 1923 veröffentlicht. Bedeutend ist sein Buch Ozar ha-Meschalim we-ha-Pitgamim („Schatz der Sprichwörter und Aussprüche“, 1919, 2. Auflage 1922), in dem er über 3000 hebräische und aramäische Sprichwörter sammelte, erklärte und mit Anmerkungen versah. Zudem schrieb er zahlreiche Lehrbücher über hebräische Sprache und Literatur, die große Verbreitung fanden. Er verfasste auch eine Komödie und übersetzte Werke von Berthold Auerbach, Charles Dickens, die Autobiographie von Salomon Maimon sowie Theaterstücke von Oscar Wilde und dessen Roman Das Bildnis des Dorian Gray ins Hebräische.

Literatur

Weblink


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Israel Chaim Tawiow aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Hauptautor des Artikels (siehe Autorenliste) war König Alfons der Viertelvorzwölfte. Weitere Artikel, an denen dieser Autor maßgeblich beteiligt war: 171 Artikel (davon 5 in Jewiki angelegt und 166 aus Wikipedia übernommen). Bitte beachten Sie die Hinweise auf der Seite Jewiki:Statistik.