Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Israel Bruna

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Israel Bruna Ben Hayyim (geb. 1400 in Brünn; gest. 1480 in Regensburg) war jüdischer Gelehrter und Posek und zu seiner Zeit die bedeutendste rabbinische Autorität in Deutschland. Er war auch bekannt als Mahari Bruna, das hebräische Akronym für "Unser Lehrer, der Rabbi, Israel Bruna".

Geboren wurde er in Brünn, in Mähren. Er studierte bei den bedeutendsten aschkenasischen Rabbis seiner Zeit: Jakob Weil und Israel Isserlein, die ihn ordinierten. Sie sprachen in höchsten Tönen von ihm: „Er war ein brillanter Student, der sich ganz und gar, mit Leib und Seele, dem Studium des Talmud hingab.“ Er wurde dann Rabbiner seiner Heimatstadt. Nach der Vertreibung der Juden aus Brünn im Jahr 1454 ließ er sich in Regensburg in Bayern nieder.

Bruna war ein Anhänger der Pilpul-Methode.

Quellen

Andere Wikis


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Israel Bruna aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Hauptautor des Artikels (siehe Autorenliste) war Michael Kühntopf. Weitere Artikel, an denen dieser Autor maßgeblich beteiligt war: 2.064 Artikel (davon 921 in Jewiki angelegt und 1.143 aus Wikipedia übernommen). Bitte beachten Sie die Hinweise auf der Seite Jewiki:Statistik.