Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Isak ben Jehuda Jüdels

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Isak ben Jehuda Jüdels[1](auch Isaak ben Jehuda Jüdels, Isaak Cohen Jüdels[2], Isak ben Juda Löb "Jüdel" Katz Gersoni, Isak ben Juda Judles, Isachar (Isaac) Kaz Gersodine, Isaac ben Juda (Loeb) "Jüdel" Kohen, Isaac ben Judah Kohen (Kaz), Isaak Kohen sowie Isaak ben Jehuda Löb Jüdel Kohen[3] * 1628 in Prag; † 1690 in Wilhermsdorf) entstammte der jüdischen Druckerfamilie der Gersoniden und erhielt von Wolfgang Julius (Hohenlohe-Neuenstein) am 27. August 1669 das erste Privileg zur Einrichtung einer hebräischen Offizin in Wilhermsdorf. [4]

Leben

Er wurde als Sohn von Juda Löb "Jüdels" Katz Gersoni (* 1600)[5] geboren.

Kinder

Reichel bat Isaac ben Judah Jüdels Katz

Seine in Prag geborene Tochter Reichel bat Isaac ben Judah Jüdels Katz (1655-1701) war zwischen 1677-1690 in Whilmersdorf, 1691 in Sulzbach und von 1692 bis zu ihrem Tode 1701 in Fürth als Setzerin[6] tätig. Sie war verheiratet mit Menachem ben Isaak Jacob Mann (* 1653) der zwischen 1684-1688 als Setzer und Korrektor[7] in Fürth arbeitete.[8]

Abraham ben Issachar Katz Gersoni

Sein in Prag geborener Sohn Abraham ben Issachar Katz Gersoni (1657-1693) war ab 1679 in Wilhermsdorf und ab 1684 in Fürth und Sulzbach in Druckerein tätig. Ab 1686 bis zu seinem Tode 1693 war er in Prag berufstätig.[9]

Über seinen in Prag geborenen Sohn Jehuda ben Isachar Kaz Gersonide (* 1653) ist nichts weiteres bekannt.[10]

Issachar ben Issachar Katz Gersoni

Sein in Prag geborener Sohn Issachar ben Issachar Katz Gersoni (1668-1714) war 1691 in Fürth tätig und veröffentlichte dort "Sefer Me'irat 'Enayim." und kehrte nach Prag zurück.

Einzelnachweise

  1. Dr. A. Freimann und Dr. M. Hildesheimer: Festschrift zum siebzigsten geburtstage A. Berliner's, J. Kauffmann, Frankfurt a.M. 1903, abgerufen am 2. April 2012
  2. Christoph Reske: Die Buchdrucker des 16. und 17. Jahrhunderts im deutschen Sprachgebiet, Harressowitz Verlag, Wiesbaden, 2007 S. 987, abgerufen am 2. April 2012
  3. Namensliste und biografische Daten, abgerufen am 2. April 20012
  4. Die hebräischen Druckerein in Wilhermsdorf 1669–1739, abgerufen am 3. April 2012
  5. Namensliste und Biografie, abgerufen am 3. April 2012
  6. Namensliste und Biografie, abgerufen am 3. April 2012
  7. Die hebräischen Druckerein in Wilhermsdorf 1669–1739, abgerufen am 2. April 2012
  8. Biografie, abgerufen am 3. April 2012
  9. Namensliste und Biografie, abgerufen am 3. April 2012
  10. Biografische Daten, abgerufen am 3. April 2012


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Isak ben Jehuda Jüdels aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.